>
Gedicht drucken


Die Dritten darf ich bitten!

Die Welt – oft hart und ungerecht,
klassiert und ratet oftmals schlecht.
Warum heißt’s ewig: “eins, zwei, drei”?
Mit “drei, zwei, eins”, mach ich euch frei!

Heut stell’ ich auf die Siegertreppen,
die ewig Dritten, woll’n wir wetten?

Das ABC hat echt kein’ Stil!
mit CAB bleibt ganz New York mobil.
Und AGB, wer will die lesen?
die laß ich in der BAG verwesen.

Selbst Drillinge, die finden’s schick,
ruft man sie anders:”Track, Tick, Trick!”
Auch siegt man erst, sagt uns der Jedi,
drum ruf ich: “vici veni vedi!”

Ganz logisch reiht sich und sehr flugs,
der Rock’n'Roll vor Sex and Drugs.
Erst mit Gesang aus vollem Leib,
schmeckt der Wein und tanz das Weib!

Ganz unmodern wird’s in der Liebe,
auch hier hilft ab mein Umgeschiebe:
Verheiratet, Verliebt, Verlobt,
auch das Model ist heut erprobt!

Nur gut, gerecht und immer neu,
ist das liebe “Toi, Toi, Toi!”
Auch gleichberechtigt stehn sie da,
die Silben tänzelnd – Cha, Cha, Cha!

Drum reiht die Worte mit Bedacht,
dann hab’t ihrs oftmals besser g’macht!

http://www.didifee.com/2012/01/die-dritten-darf-ich-bitten/


Avatar Die Dicht-Fee

Geschrieben von Die Dicht-Fee [Profil] am 16.02.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 14 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.67 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 747


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Grenzenlos 16.02.2012, 18:39:08  
Avatar GrenzenlosDeine Kreativität..erstaunlich! Und sehr sehr gut!5 kreative P!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Die Dicht-Fee

Die Oligarchin
Frühmorgens

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist
Einsamkeit
Geduld

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma