>
Gedicht drucken


Trńume

Ich sitze hier zwischen blühenden Bäumen,


träume mich weit weg aus diesen kahlen Räumen.


Der Wind weht sanft durch mein Haar,


fröhlich zwitschert die Vogelschar.


Ich fühle mich geborgen,


vergessen sind alle meine Sorgen.


Alles fliesst an mir vorbei ich sitze nur da und schaue zu,


ich schliesse mein Augen und komme zur Ruh.


Das ist es, mein Leben.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von *Lee* [Profil] am 13.02.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagw├Ârter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzuf├╝gen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 19 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.75 Punkte
(Punkte k├Ânnen mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 692


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 13.02.2012, 23:22:48  
Avatar HB Pantherman habe ich mich beim lesen entspannt....5 pkt

 *Lee* 13.02.2012, 23:50:21  
Avatar kein BildMerci =)

 HB Panther 14.02.2012, 00:00:30  
Avatar HB Pantherahhh das dritte hast du gel÷scht....ich hoffe nur du warst mir nicht b÷se!!! Lass dir zeit beim schreiben und immer wieder durchlesen....dann wenn du dir sicher bist reinstellen.

 *Lee* 14.02.2012, 11:11:30  
Avatar kein BildNein nein ich bin dir nicht b÷se! Ich habe es selbst nicht mehr so gut gefunden als ich es noch einmal gelesen habe. Ich war wohl etwas zu schnell mit dem reinstellen =)

 CindyManga 22.09.2012, 11:11:28  
Avatar CindyMangavoll sch÷n-alleine durch das lesen entspanne ich mich :)

 *Lee* 30.10.2012, 21:21:50  
Avatar kein Bildvielen Dank =)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von *Lee*

Traurigkeit und Hoffnung
Erinnerungen
die Sch÷nheit der Natur
Sei dich selber!
Auf der Suche nach dem Lachen
FŘr dich war es nichts

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trńume
Die zwei Hńlften
Still und bescheiden
Panthers letztes SchriftstŘck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Gro├čvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
FŘr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
FŘr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
FŘr mein Schatz
Meine Oma