>
Gedicht drucken


Die Rose.....

Zitternd saß sie da, schaute in Ihre leeren Hände,

die Tränen in Ihren Augen sprachen Bände.

Die Wolken bedeckten den Himmel grau,

ich sah sie dort sitzen, die einsame,junge Frau.

Die zerissenen Blätter verflogen im Wind,

ich hörte sie flüstern; "Die Liebe macht blind"!

In Ihren Händen konnte ich das Blut sehen,

wieso saß sie da,wollte einfach nicht gehen?

"Mein Leben, das kann es doch nicht sein?!!"

der Regen schlug immer fester auf sie ein.

"Was habe ich von einer Rose?" weinte sie,

mir wurde klar, so weh tat es ihr noch nie.

Was bringt sie dazu so traurig zu sein,

ich fühlte wie sie,auf einmal so allein!

Ein verwischtes Foto lag neben Ihr,

er ließ sie sitzen,".....von wegen für immer wir!!"

Die Dornen steckten tief in den Händen,

wie schnell kann sich das Leben wänden?!

Sie hob den Kopf und sah herauf zu mir,

wieso war ich in diesem Moment hier??

...Plötzlich verstand ich es genau,

sie war Ich,.... diese Frau !!!!!


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Sandra St. [Profil] am 05.04.2007

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 16 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.20 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 576


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Mandy
Avatar kein Bildaboo alz ichdas gelesen hab hab ich angefangen zu weinen heftig aber geil ^^

 Sandra St.
Avatar kein Bilddankeschön ;)

 crazy 16.12.2008, 14:33:46  
Avatar kein Bildwow  du kannst echt gute gedichte schreiben ich bin in eine andere klasse  

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Sandra St.

Für "meinen" Soldat
Erste(s) mal...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Wo Hin!
MILF
Dick
orgasmus
Andere Frage
So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma