>
Gedicht drucken


Die schöne Seele

Was sie mir geben, was ich will.

ich bin zu laut, ich bin zu still.

Was ich mir nehm und was ich hab,

schaufel ich mir selbst mein Grab.

sie wollen, dass ich ehrlich bin und aufrichtig.

Doch ist das nicht ein Gegensatz in sich ?

Was sie sehen ist nicht was ich bin.

wie lang zieht sich dieses schicksal noch hin ?

Ich dreh mich um und geh,

blick die Menschen an, die ich seh. 

Ich lächel ihnen ins Gesicht.

Dreh mich um und spür, wie meine Welt zerbricht.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von theunknownlife [Profil] am 08.12.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 17 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.25 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1604


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 08.12.2011, 00:48:05  
Avatar magierhallo, lass die wut aus dem gedicht, schreibe etwas verständlicher, kannst deine gefühle damit besser rüberbringen - hallo - überlegen !!! doch 5 pkt. lg magier

 HB Panther 09.12.2011, 17:57:05  
Avatar HB Panther4 pkt von mir, ich schließe mich der meinung von magier an. Die wut ganz würde ich aber nicht rauslassen, kombiniere es mit gefühl.

 theunknownlife 04.01.2012, 18:28:42  
Avatar kein Bildich war da aber nicht wütend o_o und ich versteh das nicht, magier. aber oke, danke für 5 punkte

 tigertaetzchen 05.01.2012, 21:40:36  
Avatar kein Bildmeiner meinung nach ist die lyrik doch dazu da den eigenen gefühlen ausdruck zu verleihen. jedoch kann ich nicht so recht nachvollziehen wo die wut in diesem werk zum ausdruck gebracht wird, außerdem hat der autor eine klar verständliche sprache benutzt. 5 punkte von mir, für diese wunderbar stimmigen und emotionalen gegensätze.

 theunknownlife 08.01.2012, 18:27:41  
Avatar kein Bildes gibt keine Wut in diesem Gedicht :D aber mhkay, gracias señorita

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von theunknownlife

Du bist das Ende von Allem
Die Kinder
Und wenn der Mond scheint

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma