>
Gedicht drucken


Gerade jetzt

 

Gerade jetzt....

 

Immer wie gerade jetzt,

denke ich an Dich,

wie viel Zeit, wie viele Träume

sind verschwunden.

Unruhe, die niemals weggeht.

Ein Blick in Deine Augen,

ein Wort von Deinen Lippen.

Bring mir die Erinnerung,

die mich noch leben lässt.

Die Schmetterlinge in meinem Bauch,

sind jetzt aus Blei gegossen.

Und schwirren nicht umher,

wie gestern noch.

Die Zeit ohne Dich,

frisst Löcher in meine Seele

und hüllt mein Herz aus.

Ich vermisse Dich so sehr.

Ich verliere mich in Erinnerungen,

in den Mysterien der Liebe lebe ich nicht mehr.

Immer, wie gerade jetzt

in dieser lauten Welt,

gibt es einen Raum in mir

wo ich nur Dich hören kann.

Ich suche Dich in überfüllten Räumen,

in denen keiner Deinen Platz einnimmt.

Meine Gedanken malen Bilder,

doch ich finde keinen passenden Rahmen.

Immer wie gerade jetzt,

hab ich Dich ganz tief in mir vergraben,

ich greife nach Dir,

rufe Deinen Namen,

Du bist nicht weit von hier

und doch wie tausend Meilen !!!

 

Ein Gedicht das ich vor etwa 28 Jahren schrieb


Avatar Katzenherz

Geschrieben von Katzenherz [Profil] am 01.12.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1211


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 03.12.2011, 13:03:42  
Avatar magierwirklich klasse - 5. lg magier

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Katzenherz

Menschenkind
Gedanken zum 1. Mai
Stille
Olle Tieden
Was ist das fuer ein Land ?!
Ausgenutzt...
Stalkertum
Trauer
Wahre Freundschaft ist...
Yuki

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma