>
Gedicht drucken


Vom Ozean zum Salzsee

Vom Ozean zum Salzsee



Ein Ozean lag vor uns, eine lange gemeinsame Reise,

alles zu tun wir wir es wollen so ganz auf unsere Weise!



Ein Meer voller Gefhle und voller Glck,

den Blick nach Vorne und nicht zurck!



An Klippen haben wir gestanden und getrumt,

und alle Hindernisse weggerumt!



Der Weg war frei und voller Musik von Klee,

und gemeinsam gingen wir sie entlang die Baumallee!



Dann kam der Sturm und zerschlug all die Trume und auch unser Boot,

verzweifelt waren wir nun und voller Not!



Dein ''Retter'' kam herbei und versprach Dir ein tolles Leben alles zu tun nur fr Dich,

nur mit ihm aber ganz ohne mich!



Ein Kampf gegen die Winde und die zerstrerische Kraft des anderen Mannes,

Du glaubst es ihm und doch nicht mir, wenn er Dir sagt: Ich kann es!



Allein ging ich an das Meer zurck, voller Kummer und den Trnen im Gesicht,

glcklich machte konnte mich das alles nicht!



Die Klippen sie waren da aber vom Meer der Liebe und der Sehnsucht keine Spur,

wo ist es geblieben, was ist nur passiert, wer bin ich nur?



Vor mir kein Meer aber ein groer trockner See, kein Baum und keine Blume nur ich allein,

ein kaputtes Herz, ein schwarzer Fleck auf meiner Seele und viele Trnen noch dazu...so wollte ich nie sein!



Das Meer der Liebe es ist nun tot aber was ist denn geblieben, keine Liebe und auch keine Tne mehr von Klee,

geblieben ist ein See aus all meinen getrockneten Trnen, das Meer ist gewichen dem trockenen Salzsee!



Dann kam der Tag und das Meer war wieder da, vergessen waren die Trnen nicht,

aber im Gesicht waren sie nun fort und im Herzen war auch wieder etwas Licht!

(musiktyphoon63)




Avatar Kein Bild

Geschrieben von Anonym [Profil] am 17.01.2008

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 6 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 871


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Jorge
Avatar kein Bildein see aus getrockneten trnen???

 Anonym
Avatar kein Bilddoof

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Anonym

Pegasus im Joche (II)
Der gute Christ
Untiled NoName
Trumereien
Wie man es nimmt
Dir flsternd
Aufruf zur Vernunft in Deutschland!
Freundliches Gelaber ja von wegen
die antwort
Beste Freundin

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma