>
Gedicht drucken


Verwirrt wegen dir

Irgendwie, muss ich die ganze Zeit an dich denken,

Ich kann machen was ich will, ich kann mich nicht ablenken,

Würde zu gerne deine Stimme hören, obwohl dich viel lieber sehn,

Sehn wie du lachst, dich gibst , die Zeit muss immer so schnell vergehn.

Die Zeit mit dir im Michaelibad, war so toll und wunderschön,

Deine Hände an mir zu fühlen, oder auch dich zu verwöhn.

Jedesmal, wenn ich dich seh zauberst du mir ein Lächeln ins Gesicht.

Daher schreibe ich auch dieses Gedicht.

Ich weiss du hast es nicht leicht im Moment,

Ich bin für dich da, zu jeder Zeit, egal wie du denkst.

Du gibst mir Kraft, die Energie die ich brauche,

Die Zigarette in deiner Nähe schmeckt viel besser, wenn ich rauche.

Mir fällt es schwer die Gefühle zu verstecken,

Geschweigedenn habe ich Angst dich damit zu verschrecken.

In der Zeit, wo ich alleine bin,

Fühle ich mich so unglaublich hingezogen zu dir hin.

Du bist so nah und doch so gern,

Ich frage mich die ganze Zeit, hast du mich denn gern?

Ich habe Angst wieder auf die Nase zu fallen,

Ich würde alles für dich tun, auch wenn es ein Fehler ist um dir zu gefallen.

Warum sind die Bananen krumm und stark gebogen,

Das ist mir total egal, wenn du kommst angeflogen.

Ich fühle so viel Schmerz, leid und starke Sehnsucht nach dir,

Ich will in dieser Zeit nur eins, ich möchte dich fühlen an mir.

Es ist sehr lange her, dass ich mich so sehr bei jemanden wohl fühle,

Ich könnt mich selbst ohrfeigen wegen dieser Gefühle.

Meine Gedanken sind permanent bei dir.

Ich wünschte, deine Nähe zu spüren, ganz nah bei mir.

So viel Gemeinsamkeiten die wir miteinander verspüren,

Siehst du es? Ich halte es nicht mehr aus, ich will dich berühren.

Seid die für mich schöne Zeit mit dir begonnen hat,

Interessieren mich andere gar nicht mehr, die habe ich einfach satt.

Ich wünsche mir einfach eine tolle Zeit mit dir,

Ich sehe die Mutter meiner Kinder in dir.

Du hast es geschafft mein Herz zu rauben,

Ich kann es nicht fassen, und es noch immer nicht glauben.

Jede Minute schaue ich ob ich eine Nachricht von dir habe,

Leider werde ich oft enttäuscht, weil ich so viel Sehnsucht habe.

 

 

Wenn wir an der Isar sitzen, Bierchen trinken und über alles reden,

Würde ich dir am liebsten mein Herz in deine Hände geben.

Mit dir auf der Couch zu chillen und Filme anzusehen,

Mit den Gedanken, dich ganz nah bei mir zu haben und in deine Augen sehen.

Deine sanfte Haut bei der Massage fühlt sich so unglaublich gut an,

Und es steigen die Gefühle und mein Herz klopft lautstark an.

Ich kann nicht mehr, ich fühle mich ohne dich so einsam,

Dein Lachen, dein Duft, deine Stimme, ich will leben mit dir gemeinsam.

So schnell verliebt habe ich mich noch nicht so wie bei dir,

Ja ich gebe es zu, egal was passiert, ich bin total verrückt nach dir.

Nur habe ich Angst, dass es dir zu viel wird und ich dich ganz verlier,

Deshalb warte ich, egal wie lange es dauert, bis das Zeichen kommt von dir.

Halte mich bitte nicht für verrückt, oder unpassend, aber Gefühle kann man leider nicht steuern,

auch wenn es manche können oder verdrängen, ich kann es nicht, eher mich auf den Mond hinausfeuern.

 

 

 

 

 

 

 

 


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Weisser-Engel [Profil] am 27.11.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 13 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.33 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 4779


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Weisser-Engel

Die Offenbarung
Anerkannt

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Andere Frage
So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma