>
Gedicht drucken


Wenn du Nachts schläfst

Wenn du Nachts schläfst, ganz tief und fest, und wenn du träumst, dann halte dich fest.

Denn es beginnt eine Reise, fantastisch und schön und du fliegst über Dächer, Städte und Seen.

Von oben, ganz winzig und klein leuchten die Lichter klar und rein.

Die Luft, sie streichelt dir sanft über dein Haar, hörtest du Stimmen , ganz leise gar?

Sie flüstern dir zu, komm mit uns nur Mut, folge uns und alles wird gut.

Sie fliegen mit dir in das Land der Feen, es ist traumhaft ihre Lichter zu sehen.

In allen Farben und Fasetten der Nacht, und oben am Himmel der Mond über sie wacht.

Der Mond hat auch über dich sein sanftes Tuch gespannt.

Nun schlafe tiefer und Träume noch schön, im Land der Elfen dort werden wir uns wiedersehen.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Bengl2208 [Profil] am 24.11.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 24 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.80 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2780


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 25.11.2011, 10:59:21  
Avatar magiergefällt mir, 5. lg magier

 Josef-Moses 25.11.2011, 11:46:46  
Avatar Josef-Moseshat nen guten Reimfluss obwohl ich kein Feenfreund bin aber ich stell mir einfach die Gottesanbeterin von Pans Labyrinth vor.

 Gänseblümchen.<3 29.11.2011, 20:35:52  
Avatar kein Bildschönes gedicht :)

 Bengl2208 10.12.2011, 22:29:12  
Avatar kein BildDanke euch.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Bengl2208

Liebe
Zusammen
Momente des Glücks
Gegensätze

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma