>
Gedicht drucken


Scheitern und leben

 

Und zitternd fall ich wieder zu Boden,

ich fühle mich wieder so leer,

Doch ich will vergebens mehr,

und strebe nach dem Erfolg, ich will nach oben

 

Der Tag neigt sich dem Ende zu,

und der Augenblick ist gekommen,

und mit einem Wort sind alle Träume zerronnen,

wozu der ganze Schmerz, wozu?

 

Dieses Gefühl von Nichtsnutzigkeit,

zerfrisst mein Selbstbewusstsein,

Sie gab mir keine Möglichkeit,

mich zu beweisen, denn ein Verlierer wollt’ ich nie sein

 

Ich sehe mein Spiegelbild,

mein Hals schnürt sich langsam zu,

meine Augen füllen sich mit Tränen, mein Herz hämmert wie wild

und plötzlich lass’ ich meine Emotionen einfach laufen

 

Und die letzte Träne läuft von meinem Gesicht

Runter, und ich blicke nochmals mir selbst in die Augen,

Wie oft ich im Leben noch fallen werde,

weiß ich nicht, doch aufgeben werde ich nicht


Avatar DarkSunshine

Geschrieben von DarkSunshine [Profil] am 02.11.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 9 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.50 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2487


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von DarkSunshine

Wilde Kreatur
Mittag
Regen
Oh meine Liebste,
Heuhaufen
Schattenlose Liebe
Loslassen
Auf dem Lande
Sekunden...
Purpurrot

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Frühlingstag
Um zu Fallen
Entgleitendes Gespür
Immer
Februar
Winter an der See
Langer Weg
Ein langer Traum
Niemals Vergessen
Verfallen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma