>
Gedicht drucken


Leben aus Schrott

Ich schau auf meine nackten Füße,
die mussten heute richtig büßen,
geschweißt habe ich ohne Schutz,
bis ich voll war mit Schmutz,
heiß und schnell fielen die Perlen,
brannten sich in die Haut wie Schwielen.

Glühend rot strahlt das Gewerke nun,
 lacht zu mir runter voller Hohn,
mit breiten Grinsen aus metallenen Mund,
schaue ich in seinen rostigen Schlund.
Mein Herz fängt an zu schlagen schnell,
das schwere  Eisenherz leuchtet hell.

Leben habe ich Ihm ein gehaucht,
ohne es zu wissen hab ich Scheiß gebaut,
der Schrottberg fängt zu leben an,
der Teufel selbst ist an ihm dran,
Frankenstein wollte ich nicht werden,
lieber würde ich hier jetzt sterben.

Doch den Gefallen tut er mir nicht,
sondern führt mich hinters Licht,
ist es Wahrheit oder ein Traum,
stimmt es oder ist ein leerer Raum,
Gedanken frei und völlig unverfangen,
muss ich um meine Zukunft bangen.

Nie mehr los werde ich die Gestalten,
die ich geschweißt  aus Schrott dem alten.
So soll es uns nun  zu denken geben,
vieles alte verschwindet aus unseren Leben,
ohne Rücksicht auf wichtige  Ressourcen,
hausen wir auf der Erde wie die Banausen.

Bauen Müll berge höher wie Berge.
Führen uns auf wie hässliche Zwerge,
vernichten das was lebenswert ist,
bauen nun jeden Tag großen Mist,
Traurig schweiße ich nun weiter Gestalten,
aus Metall und Müll, so kann ich walten.
und dem Alten ein neues Leben geben,
danach sollten wir alle streben.

Wer Wünsche hat dem schweiße ich sein Wunsch aus Schrott und das neue Leben kann bei Ihm beginnen.
Einfach mailen.

 


Avatar Ben

Geschrieben von Ben [Profil] am 24.09.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 49 bei 11 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.45 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2554


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 nadej 29.09.2011, 00:56:50  
Avatar kein Bildals ich dein gedicht nochmal heute lass, wrde ich richtig mde, wie nach arbeiten mit schweren schweigert.... du hast geschweit ohne schutz....und ohne schutz soll man es auch lesen... perfekt 5 punkte

 Ben 30.09.2011, 18:27:05  
Avatar BenDanke, den Kommentar finde ich richtig klasse, nebenbei heute habe ich wieder geschwei( unseren Hund) auch ohne Schutz denn wenn es weh tut wird es gut!!!!!!

 Ben 30.09.2011, 18:27:50  
Avatar BenDanke, den Kommentar finde ich richtig klasse, nebenbei heute habe ich wieder geschwei( unseren Hund) auch ohne Schutz denn wenn es weh tut wird es gut!!!!!!

 magier 07.10.2011, 22:52:37  
Avatar magierhi - ben - na das ist mal wieder ein knaller... gru magier

 Seppl 08.10.2011, 11:44:49  
Avatar SepplDie heutige Zeit in Worten gefasst, einfach groartig

 Ben 09.10.2011, 20:05:36  
Avatar BenVielen Dank an Euch.

 Grenzenlos 13.10.2011, 15:56:42  
Avatar GrenzenlosKnnte mir bitte irgendjemand erklren, was hier auch nur annhernd 5 Pkt. wert ist?????

 nadej 13.10.2011, 18:35:04  
Avatar kein Bildhallo grenzenlos, ich denke es ist so kraftvoll ausgedrckt alles und zeigt einfach wie wir mit unseren leben oft umgehen, und fr mich ist es so als wenn man in einer halde schrott doch noch was wertvolles finden kann...verstehst du, tja ehrlich und schonungslos fr mich einfach...ohne schutz halt...

 nadej 13.10.2011, 18:36:10  
Avatar kein Bildhallo grenzenlos, ich denke es ist so kraftvoll ausgedrckt alles und zeigt einfach wie wir mit unseren leben oft umgehen, und fr mich ist es so als wenn man in einer halde schrott doch noch was wertvolles finden kann...verstehst du, tja ehrlich und schonungslos fr mich einfach...ohne schutz halt...

 Ben 13.10.2011, 22:57:07  
Avatar BenDanke fr deinen Kommentar liebe nadej, man kann es nicht allen recht machen.

 A l e v 04.01.2012, 15:06:10  
Avatar A  l e vwow mehr kann man nicht sagen Wolf echt klasse

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Ben

Dich zu behalten....
Nazis in Dresden
GeG Gedicht a
GeG Gedicht n und m
Mubarak ist weg
Wilde Horde
Haselnuss
Der Boto-Mann
Gnter Ludolf
Es liegt alles in Gottes Hand

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma