>
Gedicht drucken


Wie du gehst

 

Wie du gehst

 

Wenn ich deine Stimme hör‘

Wie sie erzählt von dir

Hab ich ein Gefühl

Das du nicht gehörst zu mir

 

Minderwertigkeitskomplexe

Und all der andre Mist

Greifen mich

Wann immer du mich küsst

 

Bin frustriert von mir

Wenn ich dich so Träumen seh‘

Von deiner nahen Zukunft

Zu oft tut es weh

 

Du hast dich entfernt

Deine Worte sind mir fremd

Wann ist es passiert

Dass dein Blick mich hemmt

 

Hast mir mein Herz zurückgegeben

Ich will’s nicht wieder

Gehört es nicht zu dir

Hattest du’s nicht stets lieber

 

Hab alles aufgegeben

Mein Leben hingeschmissen

Bald feierst du die Freiheit

Wirst du mich vermissen

 

Noch ist es nicht geschehen

Doch der Sturm rollt näher

Ich merk‘ es an deinem Herzen

Es will mich längst nicht mehr

 

Will heraus aus meiner Brust

Wo es schon so lange schlug

Dein Blutkreislauf gestört

War das alles ein Betrug

 

Ich seh‘ dich kommen

Deine Schritte werden länger

Holst du dein Herz zurück

Ich will es immer weniger

 

Am Ende werd‘ ich trauern

Wenn du deinen Rücken zu mir kehrst

Will keine Entschuldigungen hör‘n

Nur dass du dich erinnerst

 

 

 

Werde schauen lang genug

Bis meine Tränen fließen

Damit du spürst was du getan

Du sollst es nicht genießen

 

 

 

 

 


Avatar Kein Bild

Geschrieben von EinfachSophie [Profil] am 06.09.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 23 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.60 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1138


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von EinfachSophie

Weniger ist mehr
Verrat der Menschen
Die Unterbrechung
Voller Leben

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Eis In Herzen
Purpurrot
Mutterglück
Eisamkeit
Du Bist Fort!
Mutterglück..
Mutterglück
Mutterglück
Mutterglück
Glaube an Dich!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma