>
Gedicht drucken


Der Dichter und sein Kritiker

 

So mancher dichtet weil‘s ihn freut, der andre um zu meckern.

Ein Dritter wiederum der tut‘s, um mit dem Geist zu kleckern

 

Ich finde jeder Dichtungsgrund, hat irgendwo was gutes.

Fürs Hirn ist‘s jedenfalls gesund, Hauptsache ist, man tut es.

 

Drum lasst der Poesie den Lauf und lockert Eure Zellen

Das Dichten hört auch dann nicht auf, wenn andre es vergällen.

 

Ein Mensch, der seine Sprache liebt, wird irgendwann auch dichten,

so sicher wie es einen gibt, der glaubt darob zu richten.

 

So hat ein jeder seinen Grund, zu reimen und zu schimpfen,

der eine ist halt ein Poet, der andre zählt zu Pimpfen.

 

Was mich erfreut in diesem Fall, ist der Erkenntnis Folge,

ein guter Sommerregen kommt, meist aus ‘ner dunklen Wolke.

 

So treibt der Nörgler den Poet, zu neuen Geistesblitzen,

und der damit den Kritiker sich weiter zu erhitzen.

 

So tun sie beide ihren Dienst, der Nörgler und der Dichter.

Der eine als ein Versefreund , der andre als sein Richter.

 

Auf diese Weise stellt man fest, Kritik die kann auch fördern

und so muss ich zum guten Rest, die Wirkung nicht erörtern.

 

Auch ich, obwohl ich nie erschien in diesen Dichterheimen,

verfiel als ich dies alles schrieb, dem Wort in Form von Reimen.

 

mein Name ist nicht adelig, ich nenn mich auch nicht Goethe.

Ich käme mir auch dämlich vor, wenn ich so etwas täte.

 

Ich nenn mich einfach „Schreiberling“ und hoff auf Euern Segen.

vielleicht gelingt es uns ja noch, so manches zu bewegen.

 

Dies war mein kleines Erstlingswerk, ich will Euch damit grüßen,

Die Dichter, Reimer, Kritiker, und die mit kalten Füßen.

 

                                                                                                          Der Schreiberling

 


Avatar Schreiberling

Geschrieben von Schreiberling [Profil] am 03.09.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 47 bei 10 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.70 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1465


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 darkmoon 04.09.2011, 11:49:47  
Avatar darkmoonKlasse Gedicht, echt gelungen :D

 Schreiberling 04.09.2011, 18:40:07  
Avatar SchreiberlingIch danke Dir und fg hinzu, sehr gute Reime schreibst auch Du.

 allmeinegedanken 05.09.2011, 01:19:18  
Avatar kein Bilddass ist echt mal originel und aniemiert zum schreiben!

 Sebastin 07.09.2011, 18:33:33  
Avatar Sebastinein echt witziges gedicht... macht spa zu lesen :D

 Rabenfeder 09.09.2011, 14:47:59  
Avatar RabenfederSehr, sehr gut. Liest sich zwar wie eine Bttenrede, aber das muss ja nichts schlechtes sein. ;) 5 Punkte.

 Schimmelreiter 21.11.2012, 22:04:00  
Avatar SchimmelreiterEinfach klasse und mit viel Gefhl verfasst! 5 Pkt auch von mir. Sei recht herzlich gegrt aus Schleswig-Holstein

 Schimmelreiter 21.11.2012, 22:04:49  
Avatar SchimmelreiterEinfach klasse und mit viel Gefhl verfasst! 5 Pkt auch von mir. Sei recht herzlich gegrt aus Schleswig-Holstein

 HB Panther 11.10.2013, 20:02:20  
Avatar HB Panthersuper geschrieben, da ist dir wirklich ein meisterstck gelungen, es liet sich super und hat einen fantastischen inhalt, mit einer super botschaft...bravo!

 Schreiberling 12.10.2013, 01:18:13  
Avatar SchreiberlingHi Panther ich danke Dir fr deine Beurteilung aber Deine Projekte sind auch absolute Spitze.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Schreiberling

Die Zeit
Die Jahreszeiten
Der Krbis
Die Amsel
Das Muschen
Moderner Raub
Der Fuchs
Das Murmeltier
Der Ratz und die Dohle
Der Schutzmann Maier

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Wo Hin!
MILF
Dick
orgasmus
Andere Frage
So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma