>
Gedicht drucken


Die Zeit

 

Zeit ist ein großes Phänomen, kein Mensch weiß sie zu fassen

Sie fängt nicht an und hört nicht auf, läuft stets in gleichen Maßen.

 

Der eine hat viel Zeit, zu tun, in Ruhe seine Sachen,

dem andern läuft die Zeit davon, bevor er kann was machen.

 

Ein Dritter hat gar keine Zeit, so hört man ihn oft klagen,

dem Vierten  ist die Zeit zu knapp, was soll man dazu sagen ?

 

Dem Nächsten ist die Zeit zu lang, er nennt es Langeweile,

der andre wird an Zeit gemahnt, damit er sich beeile.

 

Der schlimmste aber, das ist der, der seine Zeit sich stiehlt,

Er läuft der Zeit stets hinterher, weil er sich nie dran hielt.

 

Vertreiben kann man sich die Zeit, mit manchen dummen Sitten,

und hat man schließlich keine mehr, kann man um Zeit auch bitten.

 

Manchmal verfliegt die Zeit im Nu, manchmal kann man sie finden,

So mancher ist der Zeit voraus, doch mancher ist auch hinten.

 

So manchmal ist es Zeit zu gehen, und manchmal Zeit zu kommen,

So mancher hat die Zeit versetzt, ich hab mir Zeit genommen.

 

Man kann es sehen, wie man will, die Zeit hat viele Phasen,

Manchmal denkt man, die Zeit steht still, manchmal da kann sie rasen.

 

Man denkt die „gute alte Zeit“, sei besser als Die heute,

Doch ändern tut sich nicht die Zeit, es ändern sich die Leute.

 

Manchmal denkt man es wäre schön, blieb unsre Zeit mal stehen,

doch wenn die Zeit gekommen ist, heißt dies für uns zu gehen.

 

In dem Fall, ist die Zeit erreicht, und das ist gar nicht dumm,

für andre läuft sie wie gewohnt, doch für uns ist sie um.

 

Drum ist es Zeit dass man bedenkt, wie schnell die Zeit verstreicht

und wenn sie abgelaufen ist, dass keine Zeit mehr reicht.

 

Drum mach Dein Ding zur rechten Zeit, solange Du sie hast;

denn geht die Zeit an Dir vorbei, dann hast Du sie verpasst.

 

Man kann die Zeit auch überzieh‘n, drum hör ich damit auf,

noch andre Zeiten auf zu zieh‘n, und lass der Zeit den Lauf.

 

                                                                                                    Der Schreiberling

 


Avatar Schreiberling

Geschrieben von Schreiberling [Profil] am 03.09.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 61 bei 13 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.69 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 4228


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 nadej 29.09.2011, 03:31:09  
Avatar kein Bildperfekto maestro!!!!!

 Katzenherz 03.10.2011, 00:47:00  
Avatar Katzenherzoder wie es in einem Uralt-Schlager heisst: "Die Zeit macht nur vor dem Teufel halt, denn der wird niemals alt. Die Hlle wird nicht kalt" Klasse geschrieben, dem ist nichts mhr hinzu zu fgen, ohne weitere Worte... LG Katzenherz

 franzis 04.10.2011, 22:32:42  
Avatar franzisDen Vorpostern nachempfunden. Ich seh mich ihnen angeschlossen.

 Anonymous 19.03.2012, 21:48:43  
Avatar kein BildDas Gedicht ist nicht nur schn; es spiegelt auch groe Lebenserfahrung- und -weisheit wider. Danke fr die wundervollen Zeilen!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Schreiberling

Der Dichter und sein Kritiker
Die Jahreszeiten
Der Krbis
Die Amsel
Das Muschen
Moderner Raub
Der Fuchs
Das Murmeltier
Der Ratz und die Dohle
Der Schutzmann Maier

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma