>
Gedicht drucken


Figurprobleme

Fühl mich so plump, fühl mich so dick,


hätt so gern andre Kleider,


die Andern sehn drin aus so schick,


mich machen sie nur breiter.


 


Was also ist zu tun dagegen,


ich esse halt so gerne,


also will ich mein Dicksein pflegen,


es gibt auch große Sterne.


 


Ein schön gedeckter Tisch am Abend,


der Stress des Tages ist vorbei,


ich setz mich hin und nicht entsagend,


verspeis ich dann so allerlei.


 


Am nächsten Morgen, nicht zu fassen,


ein kleines Frühstück, eins-zwei-drei,


das kann man doch nicht stehen lassen,


und  - was ist denn schon dabei.


 


So zwischendurch der kleine Appetit


er wird gestillt mit leckren Sachen,


da halte ich doch gerne mit,


die Naht wird schon nicht krachen.


 


Doch leider bin ich ja kein Stern,


der immer seine Form behält,


egal wie groß er ist und fern.


Ich aber bräuchte fast ein Zelt.


 


So kanns nicht weitergehen nein,


auch Essen kann  man reduzieren,


und trotzdem kann es schmackhaft sein,


man sollt es einfach nur halbieren.


 


 


 


Avatar gelo

Geschrieben von gelo [Profil] am 12.03.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 24 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.80 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 751


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 18.03.2011, 13:53:23  
Avatar magierich mags ein bichen mollig, 5 pkt.

 gelo 18.03.2011, 19:58:03  
Avatar gelonett von dir magier, ich auch lg gelo

 Leopardin 23.03.2011, 19:06:52  
Avatar Leopardinhey das Gedicht ist echt gut. Auf eine gute weise geschrieben 5 pkt.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von gelo

Dezember
November
Tage mit Goldrand
Oktober
September
August
Tanz des Lebens
Alles kommt aus mir
Juli
Macht der Gedanken

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma