>
Gedicht drucken


Der Spatz

Der Haussperling( Spatz)

Der Spatz kam früher in Scharen geflogen,

das ist nicht gelogen,

von Morgens bis Abends war er im Garten,

man konnte es kaum erwarten,

beim fiep, fiep, fiep haben wir dahin gedöst,

heute wird er von der Meise abgelöst,

die jetzt kommt in Scharen,

wo es früher nur so wenige waren.

Wo sind sie nur geblieben,

die fleißigen Mückenfänger die lieben,

einst an das Menschenleben angepasst,

heut vertrieben durch des Menschen Hast.

In den Gärten kaum noch Hecken,

wer will denn noch Arbeit in seinen Garten stecken?

Stumpf nur noch Pflaster und grünen Rasen,

und fleißig gegen Unkraut und Geziefer gasen,

da passt kein Spatz mehr richtig hin

und steckt auch noch so viel Wehmut drin,

wir müssen es dem Spatze mehr lebenswert machen,

sonst gehört bald zu den vergessenen Sachen,

steht er heute schon in der Vorwarnliste,

ist er bald in der roten an der Spitze.

Seit 10000 Jahren ist er unser Begleiter,

helft mit sonst geht das nicht weiter.

B.H.


Avatar Ben

Geschrieben von Ben [Profil] am 13.01.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 11 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.67 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1378


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Sally 13.01.2011, 10:50:51  
Avatar kein BildHallo mein Schatz, das Gedicht kommt in der Schule in Bio super an. Weiter so.

 magier 14.01.2011, 19:46:09  
Avatar magiersehr schn, aber bei mir gibts noch spatzen,

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Ben

Dich zu behalten....
Leben aus Schrott
Nazis in Dresden
GeG Gedicht a
GeG Gedicht n und m
Mubarak ist weg
Wilde Horde
Haselnuss
Der Boto-Mann
Gnter Ludolf

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Andere Frage
So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma