>
Gedicht drucken


Wasser

Tosend fällt das Wasser - hinab ins tiefe Grund,

stehst unten nah darunter - und öffnest weit den Mund.

Es strömt das Wasser - über dich ein,

woanders möchtest du gerade nicht sein.

Schließt dabei die Augen - wird naß das lange Haar,

fällt tropfend dir das Wasser - zur Pfütze - am Fuße dar.

Machst einen Schritt zur Seite - öffnest langsam deine Augen,

und dir das Sonnenlicht in sich hinein-saugen.

Hängt ein Tropfen an den Wimpern,

möchtest sie nicht herunter klimpern.

Sonnenlicht scheint nun hinein - macht bunte Farben , dein

die romantisch zum Träumen laden - so sollte es für immer sein.

Schließt deinen Mund - und pustest, das Wasser fort,

das die Tropfen verspringen an irgendeinen Ort.

Schüttelst nun das lange Haar - peitschen diese um dich rum,

lächelst du vor glück - im Sonnenschein herum.

Gedichtet von Sandra

 

 

 

 


Avatar von Sandra

Geschrieben von von Sandra [Profil] am 11.01.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 59 bei 13 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.54 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2921


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 11.01.2011, 17:10:34  
Avatar HB Pantherklasse, ein hauch von erotik, gefällt mir gut!!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von von Sandra

Als ich
Vom Himmel fällt ein Stern
Ein Unfall
Wenn..
Über Menschen richten!
WARUM
Spiegel
Der Maler
Schnee
Vergangen

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Dying
Tanz mit Mir
Ich schreie
Morgenstunde
Hör Das Rufen
Meine Dich
Nicht von Dauer
Trübsal
Wie Wachs
Jetzt und in Ewigkeit

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma