>
Gedicht drucken


Ich stinke gern.....

Ich stinke gern....

Man sagt, ich stönke wie was ist Puma,

garnicht schön und auch nicht wunderbar.

Ich stinke nicht nur, weil ich sauf,
nein, ich stinke auch so von unten rauf,

so nach ca. 3 Wochen altem (toten) Fisch-
das macht mich nicht ´grad sympathisch

Ich stönke sowieso nach jedem Scheiß,

sei es nun Fuß- oder Achselschweiß.

Aber damit noch nicht genuch....

quäl´ich meine Mitmenschen auch noch
mit meinem ekligen Mundgeruch.

Ja, man könne nicht ´mal mit mir feiern,

denn wegen meiner fiesen Blähungen

hat bald nach faulen Eiern

noch jeder Raum gestunken,

Auch stönke ich so, auf perverse Weise...

so von achtern -ganz leise- nach Scheiße, nach Scheiße !

ich stinke nicht nur aus der Nähe, sondern auch aus der Fern´
Aber dennoch sage ich : Ich stinke gern !!

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Bröselbross [Profil] am 20.12.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 56 bei 14 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3491


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 luna 21.12.2010, 17:55:35  
Avatar lunaiiiiiiii

 Bröselbross 20.02.2013, 16:17:52  
Avatar Bröselbrosssuper treffend ausgedrückt !

 Bröselbross 20.10.2016, 10:19:16  
Avatar BröselbrossDer Autor wagt sich offensichtlich auch an Themen heran, an die seine Dichterkollegen sich nicht rantrauen ! Weiter so !!!!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Bröselbross

Der Blähbär
Stink, stank, stunk
Die Krabbe

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist
Einsamkeit
Geduld
Ich werde Warten

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma