>
Gedicht drucken


Die Geschichte von den drei Raben


Es lief dereinst


Ein kleines Kind


Durch einen dunklen


Wald geschwind.


 


Es sah drei Raben


Hoch im Baum,


Sie waren recht stolz


Anzuschau‘n.


 


Das Kind, es rief:


„Hey, ihr drei Alten!


Ihr garstig-finsteren


Gestalten!


Was hockt ihr da


So hoch im Baum?


Ihr sagt ja nichts,


Lasst euch bloß schau’n!“


 


Sprach der Erste…


 


„Es ist Natur von


Diesen Raben,


Von diesen weisen,


Alten Knaben,


Dass sie sitzen in


Dem Baum.


Denken viel,


Und reden kaum.“


 


Es fragte das Kind…


 


„Was denkt ihr da,


So hoch im Wipfel?


Was sind eurer


Gedanken Gipfel?“


 


Sprach der Zweite…


 


„Wir denken über


Dies und Das.


Über die Welt


Und was geschah…“


 


„Erklärt mir euer Denken!“


 


„…Wir denken über


Gott und Götter,


Über die Reichen


Und die Bettler…“


 


„Erkläret euch!“


 


Sprach der Dritte…


 


„Du würdest nichts


Verstehen!


Würdest nicht mit


Weisheit gehen!“


„Ich bitte euch!“


 


„Es kamen schon


Viele weise Männer:


Philosophen,


Dichter, Denker.


Alle wollten sie


Von uns,


Dass wir tun unser


Wissen kund.


 


Doch keiner konnte


Alles fassen,


Aus unserm Wissen


Weisheit schöpfen.


Drum gingen sie mit


Schwitzend-nassen,


Und mit gar verwirrten


Köpfen.“


 


Und das Kind,


Es konnte nicht


Erweichen der


Schwarzen Raben


Rabenschwarze


Herzen.


 


Es musste so von


Dannen zieh’n,


Ohne einen Funk‘


Des Wissens


Nur zu seh’n.


 


Doch ist es wohl


Weit besser dran


Als die ganzen


Weisen Männer.


Denn diese wurden


Wirr vom Wissen


Der drei Raben,


Keine Kenner.


 


Heute sitzen diese


Männer in Politik


Und andern Ämtern.


Reden dort ganz


Unverdrossen


Wirres Zeug.


 


So fernab von Weisheit.


So fernab von Wissen.


So fernab vom Denk‘


Der Leut‘, die so sind


Wie du und ich:


 


Nicht voll von Weisheit


Noch von Wissen.


Doch dumm sind wir


Auch wieder nicht.


Avatar Rabenfeder

Geschrieben von Rabenfeder [Profil] am 15.12.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 30 bei 7 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.29 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3651


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Rabenfeder 15.12.2010, 19:19:34  
Avatar RabenfederBevor jemand fragt: Ja, diese Seite hasst mich und hat mir das Gedicht gelscht, nachdem ich's editiert hab. -.-

 Rabenfeder 15.12.2010, 21:31:56  
Avatar RabenfederNein, das hat nichts mit den Betreibern dieser Seite zu tun. Ich mein nur, dass das Gedicht einfach weg war, nachdem ich es editiert hatte. Die berschrift stand zwar noch da, aber der Text war weg.

 Profi 16.12.2010, 16:41:47  
Avatar Profihmmm. komisch...aber das gedicht ist wunderschn! mir gefioel auch der rythmus, er war etwas anderes, sehr gelungen, toll!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Rabenfeder

Alas! All Is Darkness - bersetzung
Alas! All Is Darkness
The Starkeeper//Star Heart - bersetzung
The Starkeeper//Star Heart
Seraph (Eternal Star) - bersetzung
Seraph (Eternal Star)
Be The Elements
Sleepwalking The Stairs Of Abiiss (bersetzung)
Sleepwalking The Stairs Of Abiiss
Ich sa

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma