>
Gedicht drucken


Ummantelt von einer Traurigkeit

                                       Traurigkeit,

                             ummantelt mich in dieser Zeit.

                             Bin nicht mehr meiner Sinne,

                             verloren die innere Stimme.

                             Höre die Geister rufen,

                             gehen über mehrere Stufen.

                             Die Lichter gehen aus,

                             befreie mich hol mich hier raus.

                             Eine Spannung liegt in der Luft,

                             wo ist er geblieben der Duft?

                             Von einer wunderbaren Zeit,

                             die in unsere Herzen weilt.

                             Es war ein schöner Augenblick,

                             kommt er jemals wieder zurück?

                             Es fällt schwer ohne Dich zu leben,

                             das war nicht unser bestreben!

                             Trotzalledem eine unvergessene Zeit,

                             ummantelt von einer Traurigkeit.

 

 

 


Avatar Giulio

Geschrieben von Giulio [Profil] am 10.11.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 233 bei 55 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.24 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1199


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 WOW 10.11.2010, 15:22:19  
Avatar WOWWOW! Das ist wunderschn!

 HB Panther 10.11.2010, 15:46:19  
Avatar HB PantherDazu fllt mir nichts mehr ein, einfach nur meisterlich, super!!!!

 Giulio 10.11.2010, 16:03:08  
Avatar GiulioDanke-Danke

 HB Panther 10.11.2010, 21:57:24  
Avatar HB PantherGste knnen jetzt kein kommi mehr schreiben, jetzt hrt dieser kindergarten endlich auf, es lebe die reimemaschine :-)

 Giulio 11.11.2010, 09:48:54  
Avatar Giuliosehr gut bin voller Freude-gut gemacht Tamer-ein dickes Lob auch an Dich!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Giulio

Wenn das Herz brennt...
Grsse aus dem Himmel...
Nur die Trume geben Licht...
Aufwiederseh' n kleine Stadt...
ich stehe zu mir...
klirrende Klte/ cok Soguk...
Ich danke Euch...
Ein Hauch von Zrtlichkeit...
Mein Herz wird immer Trauer tragen...
Abschiedsmelodie

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma