>
Gedicht drucken


identitätsverlust

stählern und noch lebendig
dürstend und doch elendig
frei und abhanden gekommen
ersehnt und klar verschwommen

fragen ständig diese fragen
üble essenz schon seit tagen
ich wage doch wage ich nicht
gerade alsdann ich zurückwich

den totentänzer ich verleugnet
den horizont zu lang gedeutet
verharrend im strom gegen mich
eine sausende axt verschont nicht

szenario, szenario, spiel böses spiel
fort und fort von hier, alles was ich will
entgehen entkommen, was mir gefiel 
ein herz verschlägt sich, bald ist es still

kraft des einen hilfe zu erwarten
marschieren tosend soldaten
wider mir und mein flehend warten
mitten in meinen frühlingsgarten

dem stahl gebird nur stahl
fatal doch meiner fassade wahl
verkrochen, ich versteck mich
ich frag mich, wer bin ich?


Avatar franzis

Geschrieben von franzis [Profil] am 16.09.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 40 bei 10 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3389


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 elisarmin 16.09.2010, 16:16:14  
Avatar kein BildRhytmisch einwandfrei (soweit ich das sagen kann)Der vierte Absatz gefällt mir besonders gut. Und für mich ist die schönste Zeile -ein herz verschlägt sich, bald ist es still- Bei diesem Gedicht fehlt mir nicht einmal die Groß- und Kleinschreibung. Sehr schön!

 franzis 16.09.2010, 23:13:12  
Avatar franzisich danke euch sehr für die liebe rückmeldung :) ich schreib aus leidenschaft und deswegen immer aus launen. ich fühle in mich hinein, und versuche dann ein passendes wort zu finden. glücklich bin ich, dass es immer eines gibt :) ich achte nicht wirklich auf rythmus, ich lese es selbst sehr oft, während ich schreibe und immer wenn ich stolpere fällt mir zugleich auch ein, wie es sein sollte :) jedenfalls danke danke!

 franzis 16.09.2010, 23:25:57  
Avatar franzisich danke euch sehr für die liebe rückmeldung :) ich schreib aus leidenschaft und deswegen immer aus launen. ich fühle in mich hinein, und versuche dann ein passendes wort zu finden. glücklich bin ich, dass es immer eines gibt :) ich achte nicht wirklich auf rythmus, ich lese es selbst sehr oft, während ich schreibe und immer wenn ich stolpere fällt mir zugleich auch ein, wie es sein sollte :) jedenfalls danke danke!

 franzis 16.09.2010, 23:39:02  
Avatar franzisich danke euch sehr für die liebe rückmeldung :) ich schreib aus leidenschaft und deswegen immer aus launen. ich fühle in mich hinein, und versuche dann ein passendes wort zu finden. glücklich bin ich, dass es immer eines gibt :) ich achte nicht wirklich auf rythmus, ich lese es selbst sehr oft, während ich schreibe und immer wenn ich stolpere fällt mir zugleich auch ein, wie es sein sollte :) jedenfalls danke danke!

 Bernstein 22.09.2010, 10:06:37  
Avatar kein BildSchließ mich an ist gut gelungen! Erinnert an den Weltschmerz des jungen Hölderlin find ich.

 franzis 23.09.2010, 23:09:35  
Avatar franzisdankeschön!

 Neo42 15.11.2010, 18:53:36  
Avatar Neo42Sehr schön geschrieben. Jede Zeile passt zum Gedicht. Sehr gut!

 franzis 28.11.2016, 10:11:42  
Avatar franzisDankeschoen neo42

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von franzis

Unbekannt
Reisen
Weihnacht
Kerze
Uhnart17a-f3
Hernieder
Herzens Wunsch
F
Magie
Gebrochen

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma