>
Gedicht drucken


Angst?

Er sitzt mir gegenüber,

Ich weis er muss bald gehn,

Schaut nicht einmal zu mir rüber,

Warum muss das nur geschehn?



Einen neuen Weg soll ich ihm zeigen,

wie das weis ich wirklich nicht,

Doch leider muss ich schweigen,

So wie es will das höchste Gericht.



Anhalten will ich jetzt die Zeit,

Stehen bleiben soll sie nun sehr schnell,

Schlimm ist diese Anfälligkeit,

Die Informationen sind viel zu grell.



Warum muss ich immer so viel Aushalten,

In mir sieht es düster aus,

Muss mit den Stärksten immer Mithalten,

Ich will aus meiner Hülle raus!



Muss ich diese Welt verstehen,

Alles ist doch so vergänglich,

Ich Liebe ihn das muss ich mir Eingestehen,

Und doch ist es so unumgänglich.



Alles das gefällt mir nicht,

Ich kann mich selbst nicht mehr erkennen,

Alles was ich brauche ist viel Licht,

Möchte mich gern umbenennen.













(Ich weis das es nicht so gut geschrieben ist aber ich kann nicht wirklich dichten...)



Und verstehen muss man es auch nicht was da steht...



Sorry


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Phoebe [Profil] am 12.01.2007

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 11 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.67 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 732


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 anna maria
Avatar kein Bildhey ich finde dein gedich gut

 Rita
Avatar kein BildAlso das ist ein sehr schönes gedicht.Aber ich versteh es nicht! Upps!!-das hat sich gereimt

 Adam
Avatar kein Bildist doch so sehr.Ich verstehe sehr wohl was du da geschrieben hast

 anita
Avatar kein Bildich find es schön:)

 mary 01.12.2008, 16:31:34  
Avatar kein Bilddieses gedicht ist von abstandt das schönste was ich jemals gelesen habe

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Phoebe

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist
Einsamkeit
Geduld

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma