>
Gedicht drucken


Zu laut

Zu laut”


 


Ich sitz da an meinem Fenster


schau den Leuten draußen zu


den Kindern ist der Regen ganz egal


 


alte Frauen gehn mit Hunden


hinaus aufs Feld spaziern


das Licht von oben ist nur grau und fahl


 


und trotzdem hör ich irgendwo ein Lachen


es gibt Menschen die nichts um ihre gute Laune bringt


doch ich sitz heute da fast traurig


wie einer der schon um das kleinste Lächeln ringt


 


und die Welt scheint mir zu trostlos    -    um mich endlichaufzu raffen


hab mich fast schon abgefunden heut der Letzte zu sein


 


 


 


Immer nur vorn                  immer den Mund ganz weit offen


ist manchmal zu laut                bin vom eignen Reden besoffen


immer nur vorn                  immer den Mund ganz weit offen


die Augen gehn zu             und mir bleibt nur zu hoffen


 


daß man mal anfängt zu denken  -  zu überlegen wie es wirkt


wenn man immer nur alles besser weiß  -  was im andern nur Skepsis schürt


 


 


 


 


 


2.   Die Sonne blinzelt vorsichtig  -  graue Wolken ziehn davon


      das Leben in mir scheint zurückzukehrn


bunte Vögel zwitschern fröhlich  -  Blätter zittern frisch im Wind


werd mir die Lust am Leben nicht verwehrn


 


und trotzdem weiß  ich, daß soviele schauen,


suchen wie im Fieber        daß beim andern was nicht stimmt


und sie finden und verkünden stolz, sehen glücklich zu wie das


         einem Menschen seine Zukunft nimmt.


 


und die Menschen sind so trostlos, daß die Welt im Sumpf versinkt


werd mich nie damit abfinden, weil es bis zum Himmel stinkt


 


Avatar hoeschi

Geschrieben von hoeschi [Profil] am 02.06.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

2 Punkte
Punkte: 5 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 2.50 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 789


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von hoeschi

Ein neuer Anfang
Allein
Regen - und es ist mir ganz egal
Wenn die Liebe in Dich kommt
Licht am Horizont
Sandras Zimmer
Das kleine Cafe
Ganz am Schlu

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma