>
Gedicht drucken


Das Monster.



"Dein Gesicht, so rundlich.


Deine Arme, viel zu dick.


Dein Busen, viel zu füllig.


Dein Bauch, er ist so.. aufgebläht; nicht schön.


Du beginnst zu weinen, wieder mal.


Meine Worte machen dich fertig.


Dein Po, viel zu fett; geradezu monströs.


Deine Hüfte, so prall; nicht ästhetisch.


Deine Beine, so voller Dehnungsstreifen.


Du beginnst dich selbst zu bemitleiden.


Dein Gewicht, es sind noch fette 41 Kilo."


Wut steigt in mir auf..


"Das geht noch niedriger, bei 1,74m!


Jeder Blick in den Spiegel, eine unendliche Qual.


Jedes Gramm Fett, eine unendliche Belastung…"


Ich halte es nicht mehr aus; Ich schreie dich an!


Verschwinde aus meinem Leben!


Verschwinde aus meinem Herzen! Aus meiner Seele!


 


Ich brauche dich nicht mehr Ana.


Ich habe dich bekämpft, ich habe dich besiegt!


Ich war mal schön, doch du hast mich nur kaputt gemacht.



Avatar Keks

Geschrieben von Keks [Profil] am 14.05.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 12 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3158


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Useless 14.05.2010, 19:17:56  
Avatar Useless"Ich brauche dich nicht mehr Ana." Was meinst du damit? _______ Sehr schnes Gedicht (:

 Tina 14.05.2010, 21:13:43  
Avatar Tina voll schn! meinst du mit dem letzten abschnitt, das das innere sozusagen jetzt spricht? und des mdchen heit Ana?

 samson 15.05.2010, 11:49:25  
Avatar samsonich glaube sie ist es selber die sich im Spiegel anschaut, sie hasst sich selbst fr das was sie geworden ist. sie wollte sich dann ndern hatte es schlussenltich aber nicht geschaft, Sozusagen Anna ist ihr Krper der an dem NAmen gebunden ist. Ihre sele will den Krper nicht mehr! ich glaub dass meint sie mit anna. bei falschen aussagen bite kroigirt mich

 Keks 17.05.2010, 16:56:05  
Avatar Keksalso, dann klr ich das mal auf. der name "ana" ist eine abwandlung von der krankheit anorexia nervosa, also der magersucht; genauso wie der begriff "mia" von bulimia nervosa kommt.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Keks

Die Seele im Streit
Der Kampf

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma