>
Gedicht drucken


Nachdenken...

Die Gedanken flüchtig der kopf so leer,
die arme schlaff die beine schwer,

aussicht auf glück und freude verloren,
zum dasein als vom Geschlagener auserkoren,

das letze lachen längst vergessen,
die wut und trauer in sich reingefressen,

häresie und missgunst eine schlechte fassade,
sich seines selbst bewusst, schon seit menger Dekade,

das Schlechte versucht zu übersehen und verdrängen,
das Leben gespielt als Spiel mit rängen,

nidergeschlagen ohne blick nach vorne,
vom schiksal verletzt wie von einer dorne,

schon seit langem, ein neuer anfang in planung,
doch statt dessen geistige verarmung,

letzten trost finden in rhetorik und worten,
troztdem, geist und körper an verschiedenen orten,

sich nur noch an verblassenden erinnerungen erlabend,
doch bleiben diese nichtssagend,

einstellung zum spiel hatte sich gewandelt,
trotzdem nicht entsprechend gehandelt....


Avatar Kein Bild

Geschrieben von philinator [Profil] am 07.05.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 9 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1294


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von philinator

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Übermut
Sonnenuhr
Traumzeit
Der Protest
Ein Fels
Es ist Zeit
Tatsache ist
Und der...
Ein kleiner Moment
Rückzug

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma