>
Gedicht drucken


ICH BIN DER ICH BIN

Ich bin der ich bin

 

Ich habe gutes und böses kennen gelernt,
Sünde und Tugend, Mut und Angst,

Recht und Unrecht.

Ich habe ohne Gedanken gerichtet

und bin selbst gerichtet worden.

 

Ich habe Menschen verlassen und

bin ebenfalls verlassen worden.

 

Freunde sind gekommen

und wieder gegangen.


Ich bin durch Geburt, Krankheit und Tod gegangen,
durch Freud und Leid,

durch Himmel und Hölle;


und am Ende muss ich erkennen,
daß ich in allem selber bin
und alles in mir ist.

 

©Thomas de Vachroi  anno domini 2010


Avatar Thomas de Vachroi

Geschrieben von Thomas de Vachroi [Profil] am 20.04.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 739 bei 174 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.25 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1695


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Rai 22.06.2010, 21:56:32  
Avatar Raisensationell

 Freidenker 22.06.2010, 22:18:28  
Avatar kein BildErschreckend eindeutig aber sehr gut.

 reca 16.07.2010, 23:47:30  
Avatar kein Bildich bin ich und du bist du wir sind wir was sagste nu? ich war in dir du warst in mir, i am what i am bla bla bla total banal

 Annette Hirsch 22.07.2010, 11:21:22  
Avatar kein Bilddanke fr dieses Gedicht sehr gut

 Freidenker 30.08.2010, 21:33:43  
Avatar kein BildSelbstkritik - aussergewhnlich - Spiegelgleich - Gesellschaftskritik 5 Punkte

 Silvia 18.09.2010, 20:14:46  
Avatar kein BildDer Mann schreibt einfach genial und doch hat man ein Gefhl der Schwere in all seinen Gedichten und Geschichten. Ist er vom Leben so gezeichnet oder beherrscht er die Melancholie. 5 ehrliche Punkte

 Markus 23.09.2010, 13:39:13  
Avatar kein BildDas ist doch fast nicht mglich - da muss man erst einmal draufkommen. Sowas von Selbstkritisch irre gut. 5 Punkte

 Freigeist 09.10.2010, 23:16:40  
Avatar kein BildDieses Gedicht nenne ich wahre Gre, denn dieser Mann hat keine Angst vor der Ble.

 HB Panther 17.11.2010, 13:55:54  
Avatar HB Pantherfreigeist=freidenker=grenzi????

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Thomas de Vachroi

Weihnachtszeit - Frage ?
Weihnachtliche Besinnlichkeit
Wunsch zur Weihnachtszeit
Die Uhr - die Not mit der Zeit
SEHNSUCHT
FALLEN UND ERHEBEN
SO DENKE ICH
ANGST ODER IRRTUM
LEBENSZEIT
DAS BUTTERBLMCHEN

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma