>
Gedicht drucken


Augen Zu



Mache die Augen zu


 


Gehe durch Zeit- gehe durch Raum


Sehe die Blume- sehe den Baum


Schließe die Augen- bin für mich


Mit geschlossenen Augen- such ich dich


 


Die Sternentracht will ich vergessen


Will mein Leben nie mehr vermessen


Die Kalte Nacht will ich verdrängen


Will meinen Pfad nicht mehr verengen


 


Möchte nur mit dir in meinem Kopfe sein


Doch mache ich die Augen auf höre ich dich schreien


Ich bin nicht schön ich bin nicht rein


Will nur dein Leben mir Leihen


 


Schaue in die Nacht- schaue in den Tag


Die Zeit wird kommen- wenn du verstehst


Wenn ich dich in meinem Kopf hab


- und du dein Leben sinnvoll verlebst


 


Den Ursprung erinnere ich nicht mehr


Mein Kopf ist dunkel- mein Kopf ist leer


Wie das Tier laufe ich hinter her


- dich zu finden ist so schwer


 


Mit geschlossenen Augen wünsche ich dich zu mir


Mit geschlossenen Augen sehe ich dich hier


Du umgibst mich- wie die dunkle Nacht


Da ist die Zeit- lege ab deine Kleider Pracht


 


Öffne meinen Kopf- nur für dich


Bitte dich hinein unveränderlich


Wohlige wärme strahlt von dir in mein Gesicht


Mit geschlossenen Augen blendest du mich


 


Will dich spüren will dich sehen


Mache die Augen auf- nur für dich


Doch sehe dich von mir gehen


Spüre und sehe- du liebst mich nicht


 


Die Tränen kreuzen mein Gesicht


Meine Augen vernahmen das Licht


Es bleiben nur Narben- wo sich das Licht nur bricht


 Ich schließe meine
Augen nun für die Zeit


- schließe sie nun für die Einsamkeit


 


 


 



Avatar Kein Bild

Geschrieben von Lenny [Profil] am 03.05.2009

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 19 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.80 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1367


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Lenny

Der kleine Junge
Kein Sinn fr nichts
Kalte Nacht
Zeit?!
Spiegel
Getrieben von der Sucht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma