>
Gedicht drucken


Die Großstadt

Die Stadt ist groß und sehr voll.
Finde ich das wirklich toll?
Durch großes, neues durch zu gehen
und neue Menschen zu sehen?

Sauber ist sie auch nicht die große Stadt,
Wieder fall ich wegen einer Flasche ich bin‘s wirklich satt.
Geschupst, gerumpelt wirst du Dort
schnell will ich hier fort.

Viele Geschäfte um mich herum
Sind sie denn alle dumm?
heißt nicht umsonst ihr Leute
statt 100€ vielleicht 90 heute.

Bist du einmal dort wo du nicht willst sein,
sind die Sachen dort alle dein.
Ungeplantes kaufen zu gehen,
dass möchte jeder Verkäufer sehen.

Ein Mann steht mit seiner Gitarre ganz allein,
er muss wohl Musiker sein.
Er spielt los ich hör‘ ihm zu.
Die meisten rufen nur „BUUH“.

Ganz in Ordnung find‘ ich das nicht
Ob er wohl meine Sprache spricht?
„Hallo“, sag ich, mach ihm Mut.
„Glaub mir deine Musik ist sehr gut.“

Er zeigt mir sein Lächeln nun kann ich fort.
An einen sehr bestimmten Ort.
Nun will ich was Besonderes sehen.
Zu den Denkmälern und zum Dom werde ich gehen.

Hier geht es etwas stiller zu.
Keine Lauten mehr in nu.
Touristen viele sind hier Chinesen sogar mehr als vier.
gibt es keinen aus dem Lande hier?

Die Bilder bestaunt, die Statuen gesehen
jetzt muss ich wohl wieder umdrehen.
Viele Leute versammeln sich.
Wieso? Ich weiß es nicht.


Ich quetsch mich durch die Menge durch
Ist etwas passiert ich habe Furcht.
Nein es ist nur ein Stand mit Pommes Frites,
ist das alles hier ein Witz?

Den Leuten ist es egal zu sehen
die schönen Seiten der Stadt besuchen zu gehen.
Stattdessen stopfen sich alle voll
denkt einer auch was das soll?

Manchmal verstehe ich nicht die große Stadt.
Ehrlich gesagt ich habe es SATT.
Es sind die Menschen, die es zu dem machten.
Vielleicht liegt es auch im Ansicht des betrachten.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von LaraMauz [Profil] am 27.04.2009

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 41 bei 13 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.15 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 9694


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von LaraMauz

Für meinen EX

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma