>
Gedicht drucken


Wie jede Nacht

Wie jede Nacht..!
Ich wache auf,
schau auf die Uhr,
mitten in der Nacht,
mein Traum geplatzt,
meine Tränen getrocknet,
mein Körper verkühlt.
Ich stehe auf,
öffne das Fenster,
und suche ihn,den Stern der mir jede Nacht hilft zu überleben; aber wo ist er ?!
Ich seh´ihn nicht ...
Mir fällt auf,dass meine Augen geschlossen sind,ich öffne sie langsam,und da ist er auch nicht zu übersehen in all seinem unendlichen Glanz.
Ich schau ihn einfach nur an,wie jede Nacht.
Mein armseliges Herz stirbt abermals es sehnt sich nach Freude und Glück.
Das alles konnt ich ihm die Jahre nicht geben,
meine traurige Seele wandert zu meinem Stern,weint,und bleibt dort,wie jede Nacht.
Die Nacht,die schönste Zeit in meinem Leben,die einzige Zeit in der mein Schmerz mich für kurze Zeit freigibt,mich hoffen lässt.
Mein Vertand ruft nach mir,mein stiller Körper liegt immernoch dort unten am Fenster,er leidet,wie jede Nacht.
Bevor der nächste Tag beginnt schickt mein Stern mich wieder zurück,denn mein Körper wartet,doch diese Nacht ist anders.
Mein Stern sagt,dass es zeit wird,ich vertraue ihm,bin dankbar,ein letzter BlicK auf meinen leblosen Körper,ich sollte Angst haben .. was werden sie sagen wenn sie ihn finden,was denken ?! Doch es ist anders,mein Herz gut aufbewahrt hier oben,meine Gedanken verschlossen dort unten,es ist schön zu wissen,nun wird mein Stern untergehn´seine Aufgabe an mich weitergeben und ich werde strahlen,um alle anderen Seelen zu retten.
Die Sonne geht auf,für viele ein neuer Tag;für mich ... ein neues Leben..!


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Charo [Profil] am 29.03.2009

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 8 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 510


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Weichei 01.04.2009, 14:46:37  
Avatar kein BildW u n - d e r - s c h n !!! Was fr ein Bild! Was fr ein Gefhl! Bitte mehr, viel mehr! Kleine Anregung: Ob Du es in eine andere optische Form setzen magst? Strophen, Abstze meine ich. Ich bin sicher, es wrde noch ein wenig mehr "Wirkung, Eindruck" erzielen. Mich wrde das sehr freuen.

 Weichei 01.04.2009, 14:52:09  
Avatar kein BildP. S. : Dass Dir da jemand null Punkte gegeben hat, kann nur drei Grnde haben: Bodenlose Frechheit, grenzenlose Dummheit oder absolute Gefhlsklte.

 Weichei 20.04.2009, 13:48:52  
Avatar kein BildDa die Bewertungen auf Null zurckgesetzt wurden, hier erneut meine Punkte: 4!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Charo

warten
schicksal
nachgelaufen
pltzlich
kein entkommen

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Der alte Meier
Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma