>
Gedicht drucken


Ich hohle Nuss

Jeder von euch kennt das Sprichwort von der hohlen Nuss
und mal wieder bin ich es der es anders versteht.
Denn anders als Emotionen im Überschuss,
bin ich es, der die Leere trägt.

Ich hab zwar eine harte Schale aber nichts darin
und was ich eigentlich schützen will ... ist nichts.
Während es Leute gibt die über ihre Freundin prahlen, vielleich noch mit Kind,
gibt es auch Leute wie mich die im Angesichts des Nichts nur nichtig sind.

Ich bin zwar eine hohle Nuss, aber dafür umso zerbrechlicher.
Doch wen interessiert es, keiner mag hohle Nüsse.
Denn anders als andere Nüsse, ist mein Betrag eher beschaulicher
und vielleicht vedien ich keine liebenden und sanften Küsse ...
die mich zum Leben erwecken.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Missori [Profil] am 06.05.2017

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

hohl, Nuss, Ich, leer, Emotion, Emotionen, schale

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 696


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 arnidererste 07.05.2017, 09:28:55  
Avatar arniderersteHole Nsse wachsen an Bumen und Struchern, Menschen hingegen werden geboren und sind eine lebendige Seele. Also, Du bist keine hole Nuss. lg

 possum 07.05.2017, 23:10:45  
Avatar possumNein du bist bestimmt voller unerschpflichem Inhalt lieber Missori, liebe Gre!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Missori

Großvater .... Vater .... Kind
Und nun?
Melodie des Lebens
Die Schandtat
Letzter Abschied
Was sprst du?
Sinn des Lebens
Schweigen um zu Leben
Meine fremde Heimat
Es tut mir Leid

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma