>
Gedicht drucken


Du

Rede ich einmal Spam,dann bist du der Filter.

Sehe ich wieder schwarz, malst du bunte Bilder.

 

Eile ich rastlos umher, so bist du mein Rettungsschirm.

Will ich die Hörner mir reiben, dann an deiner Stirn.

 

Und wenn ich nachts friere, reichst du mir die Decke.

Erwärmst meine Seele, bis in die kälteste Ecke.

 

Denn du bist mein Anker,

an der rettenden Kette. 

Ich wäre so einsam auf See,

triebe ziellos umher,

wenn ich dich nicht, ja dich nicht hätte.

 

Irre ich durch das Dickicht, bis du die erhoffte Lichtung.

Auf all meinen Wegen, weißt du mir die Richtung.

 

Wähne ich mich am Ende, fängst du erst mal an.

Du bist meine Traumfrau und ich bin dein Mann.

 

Ich fliege mit dir und stürze senkrecht nach unten.

Ich vertraue dir, wir sind einander verbunden.

 

Denn du bist mein Anker,

an der rettenden Kette. 

Ich wäre so einsam auf See,

triebe ziellos umher,

wenn ich dich nicht, ja dich nicht hätte.

 

Avatar Moonchild

Geschrieben von Moonchild [Profil] am 19.01.2017

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Liebe, vertrauen, Zuneigung

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 679


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 19.01.2017, 05:59:11  
Avatar possumGerne angehalten! Liebe Grüße!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Moonchild

Sorgen von morgen
Warum?
Fragen über Fragen
Mach's gut
Wie soll ich es sagen
Dialog mit dem Tod (fiktiv)
Hochmut und Fall
Liebesspiel
Frühlingserwachen
Stiller Feind

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist
Einsamkeit
Geduld
Ich werde Warten

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma