>
Gedicht drucken


,Wo ein Gott,da auch ein Teufel

,Wo ein Gott,da auch ein Teufel                                                     von monika koch

 

Wer hat mir diese Kraft gegeben,

die mich wieder, immer wieder

in dies Leben drängt?

 

Wer gab mir diesen Mut,

der in der Feigheit Enge

seinen Raum sich sprengt?

 

Wer senkte mir so tief

die Liebe in mein Herz,

die auch des Hasses wildes Wogen

nicht erstickte?

 

Wer schenkte mir des Glückes

Freud und Schmerz,

das selbst des Leidens starre Klammer

nicht erdrückte?

 

Und diesen Glauben,

der auf des Zweifels irrigen Pfaden

seinen Weg doch find?

 

Wer erhält mich

die sich oft und öfter 

schon verlor und doch 

nie ganz verloren ging?

 

Ist da ein Gott, der ,

wenn ich vom bösen Geist geschüttelt

mich liebend: Standhaft bleiben " mahnt?

 

In mir ein Gott-

ein Teufel in mir-

Gut und Böse

abhängig gepaart?

 

So also,

daß ein Gott 

nur durch den Teufel,

daß sich das Gute

nur durch das Böse ahnt!

 

              Liebenburg  1983

Avatar Kein Bild

Geschrieben von monika [Profil] am 12.11.2016

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

12, 11, 2016

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 306


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von monika

,Wahn
Wie ich dich sehe, Kalle
,Befreit!
,Elf Jahre danach
,Depression
,ohne Titel
Ohne Titel
Manisch - depressiv
Ich will leben
,Inoperabel

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma