>
Gedicht drucken


Zeitgeschehen und Politik

Größenwahn

Im Besitz den Größenwahn.
Zieht die Politik ihre Bahn.
Das Volk ihnen egal geworden.
Rotten zusammen, ihr Horden.

Die da Polizisten heissen.
Auf die die Leute langsam scheissen.
Da auch diese nur Marionetten sind.
Schwer verdummt und total blind.

Angst vorm Volk, das kann man sehen.
Können nicht alleine gehen.
Brauchen ständig Schutzbegleitung
und zum Denken eine Anleitung.

Haben Hirne in Erbsengröße.
Doch geben sich nicht gern die Blöße.
Daher sie Plagiate nutzen.
Das bringt das Volk dann sehr zum stutzen.

Gestern noch der Hanselmann,
der in der Schule gar nichts kann.
Plötzlich als Doktor im Land bekannt.
Kommen sie dann angerannt.

Bitte gebt uns eure Stimme.
Wir beseitigen dann das Schlimme.
Das dumme Volk, sie wählen geht.
Weil die Medien die Wahrheit verdreht.

Das Volk die Macht nun abgegeben.
Kann der Politiker im Speck fett leben.
Doch langsam wird das Volk nun wach.
Gehen raus und machen Krach.

Da kriegt die Politik das bangen.
Drum sie noch mehr Steuern verlangen.
Damit das Volk mehr arbeiten muss.
Doch das erhöht nur den Verdruß.

Gebt acht da oben, ihr seid nur wenig.
Bald ist das Volk wieder der König.
Sie merken das sie Viele sind.
Gemeinsam sind sie nicht mehr blind.

Nehmen euch die Macht dann wieder.
Reissen eure Throne nieder.
Nehmen das Leben selbst in die Hand
und machen wieder schön das Land.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Knorks [Profil] am 13.07.2016

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

politik, Merkel

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 492


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Knorks 15.07.2016, 12:27:58  
Avatar kein BildDanke

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Knorks

Du willst so gerne glcklich sein
Der Kmpfer
DANK
tief im Herzen
Ewige Seele
Leben
Stimmen im Kopf
mit offenem Herzen
Liebe?
Migration ist Schwachsinn

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma