>
Gedicht drucken


Nachgedacht

 
 
Ich dachte einmal nach
und fragte mich.
Wie verbringe ich den Tag ?
Als ich nachgedacht,
es mir die Laune verdarb.
 
Es war mir nicht Bewusst,
was ich da alles so tat.
Lange weile in mir.
Trank ständig übern Durst,
Essen gab's den langen Tag.
 
Speisen nur nach Uhr.
Oft ein zwischen Mal,
so ein kleines nur.
Legte zu an Gewicht,
wurde Unansehnlich.
 
Dachte einmal um die Eck,
fragte mich ist das Gewohnheit
oder schon Sucht? Oh Pech.
Habe den Spiegel versteckt,
habe geflucht, mit Recht.
 
Denke nach was ich mit mir,
Tag für Tag angestellt?
Gewohnheit das sage ich dir,
wird nicht zur Sucht bestellt.
Nicht jetzt und nicht hier. 


 

Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 18.05.2016

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

nachgedacht, Tag

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 533


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Soléa 18.05.2016, 07:46:30  
Avatar SoléaEs gibt ja bekanntlich den Rhythmus wo man mit muss... und dazwischen liegt Leben und Lust, Fantasie und Sport. Und erst gar nicht zu vergessen die eigene Motivation. Liebe Gre in Deinen Tag!

 arnidererste 18.05.2016, 07:52:32  
Avatar arniderersteWohl dem der seinen Tag selbst bestimmen kann. Leider werden die Tage, die Zeit, ja ein groer teil des Lebens fremd bestimmt. Viele Arbeiten ein Leben lang und freuen sich auf den Ruhestand und ist es dann so weit. Lieben Gru arni

 possum 18.05.2016, 10:23:46  
Avatar possumJa manches mal fngt man mit Gewohnheiten an und nicht selten artet es gar in eine Sucht aus ... in eile sende ich dir liebe Gre!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma