>
Gedicht drucken


Der Weltuntergang im Gesamtzusammenhang

Ob Fachkräftemangel oder Flüchtlingskrise

Sollte der Grund sein, für die Devise

Endlich mal die Grundsätze zu ändern

Und nicht nur wertvolle Zeit zu verplempern

Es gilt, die Arbeitslosenzahlen zu senken

Und die Situation am Arbeitsmarkt wieder einzurenken

Es gilt, die Anschläge zu bekämpfen

Und den Anstieg der Zahl der Toten zu dämpfen.


Aber nein, sie schreien „Ausländer raus“

Und bekommen für ihre grottige Rechtschreibung Applaus.

Thomas Heinz schreibt „Und wie deutschen tunen nicht“

Besitze ich noch immer Zuversicht,

dass seine Grammatik auch anders spricht

das müss aus euren Köpfen“ meine Hoffnung zerbricht

Er schwänzte wohl oft den Unterricht

Das sagt zumindest sein Angesicht.


Flüchtlingsheime müssen sie abfackeln

Und gleichzeitig mit Pegida durch Dresden wackeln

Die AfD sagt es nicht direkt, will aber Flüchtlinge vergasen

In der Veranstaltung „Sicherheit in Europa“ war das ein Inhalt ihrer Arbeitsphasen

Mit Messern und Baseball-Schlägern sollen wir den Flüchtlingen entgegentreten

Schließlich müssen wir sie alle als Terroristen erwägen

Dadurch tragen sie auch die Schuld an den Anschlägen

Als Nazis dürfen wir die AfD aber nicht anbeten.


Sie schauen RTL und lesen die Bild

Das macht sie wild und sie erheben ihr Schild

laut schreien sie „Lügenpresse“

Doch was sie angeben ist die falsche Adresse

Sie wollen Lesern der anderen Zeitungen die Bildung verübeln

Und lassen sich gleichzeitig von der Bild betrügen.

Ihnen die Wahrheit zu sagen ist sinnlos

Denn ihr Glaube an die Lügen ist übergroß.


Durch Anonymous lassen sie sich aufhetzen

Obwohl sie auf die falsche Seite setzen

Anonymous.Kollektiv will das richtige Anonymous ersetzen

Und damit die wahre Presse verletzen

Doch, Pech gehabt und schon durchschaut

Einige Fans haben sie dadurch vergrault.

Mehrere Seiten waren down

Durch diese Aktion machten sie sich zum Clown


Auch der Fachkräftemangel lässt häufig grüßen

Das müssen aber die Arbeitnehmer verbüßen

Höhere Arbeitslosenzahlen sollen sie mit Beifall begrüßen

Die Firmen müssen Stellen einbüßen

Die Arbeitnehmer werden gefeuert

Arbeitssuchende werden nicht angeheuert

Immer mehr Stellen werden von Maschinen gesteuert

Viele finden das bescheuert!


Sie wollen arbeiten und können nicht

Die Unternehmen stehen nicht vor Gericht

Die Einsparung an Personalkosten fällt zu gut ins Gewicht

Und diesen Arbeitslosen wollen sie nicht

Doch trotz der hohen Arbeitslosenzahlen

Die Deutschlands Wirtschaft schlecht bestrahlen

beklagen sich die Politiker grobgemahlen

Der Fachkräftemangel ist nicht zu bezahlen.


Dass viele junge Leute die Zukunft nicht ernst nehmen

Auch das ist ein Teil des Fachkräftemangels

Sie schließen die Ausbildung ab und sind arbeitslos

Da sie den Arbeitgebern zu wenig betriebliche Erfahrung anbieten

Dabei würden sie fast jede Stelle annehmen

Sie gehen unter im Sog des Gerangels

Aber die Chance auf eine gute Stelle ist aussichtslos

Sie lassen sich im Kampf um die passende Stelle umnieten.


Gleichberechtigung will kein Fremdwort mehr sein

Deshalb setzen die Chefs kaum Frauen in der IT-Branche ein

Softwareentwickler, das kann keine Frau sein

Da stellen sie lieber Männer ein

Eine Frau soll das können? Das kann nicht sein

Auch als Webentwickler setzen sie Männer ein

Männer haben den Ruf, immer besser zu sein

Aber irgendwann fallen auch Frauen in die IT-Branche ein.


Doch wird das wirklich noch geschehen?

Wird sich die Welt wirklich weiter drehen?

Werden wir das noch erleben?

Wird die Welt nicht bald ohne uns durch das Universum schweben?

Kann es nicht sein, dass wir vor der Apokalypse vergehen

Und vom Jenseits dabei zusehen?

Wenn viele Gebäude unter den Fluten nachgeben?

Und der Rest durch Erdbeben wird so eben?


Wir gehen kaputt durch unsere Gier

Verstecken uns vor der Wahrheit wie ein blinder Passagier

Zerstören und zerbomben die Länder

Zerbrüllen auf Demos unsere Stimmbänder

Vernichten Mensch, vernichten Tier

In den Tod kämpft sich so mancher Stier

Terroristen fälschen Ausweispapiere

Nach den Selbstmordattentaten findet man nur noch blutige Schliere


Die Menschen zerstören sich gegenseitig

Die Folgen bemerken sie nie rechtzeitig

Die einen feiern jeden Toten

Die anderen trauern, schaffen aber die Vorboten

Für den nächsten Menschen, der geopfert wird

Und genauso, wie viele weitere stirbt

Opfer werden immer gebracht

Nur an die Folgen hat nie wer gedacht.


Die Welt geht unter, runter den Bach

Diese Weisheit hat Materia vollbracht

Die Mächtigen wollen keinen Frieden, weil sie vom Krieg leben

Den Satz hat Papst Franziskus wahrheitsgemäß von sich gegeben

Frau Merkel sagt, wir schaffen das!

Recht hat sie, wir haben es ja schon einmal gemacht

Also helfen wir die Welt zu retten

Dann müssen wir uns auch vor niemandem verstecken


Wir haben die Macht, die Welt zu verändern

Also sollten auch wir keine wertvolle Zeit verplempern

Zu Anfang sollten wir die Tatsache anerkennen

Keinen Mensch als illegal zu benennen

Richtig, wir sind nicht die, die die Waffen verschicken

Aber durch viele Petitionen kann die Regierung die Waffenexporte knicken

Ohne weitere Waffen ist der Krieg schnell zu Ende

Und die Welt freut sich auf eine positive Wende


Also packen wir es endlich an

Treiben wir das Geschehen voran

Schaffen wir neue Arbeitsplätze

Und bei der Anstellung von Mann und Frau neue Grundsätze

Also packen wir es endlich an

Treiben wir die Energiewende voran

Geben wir die fossilen Brennstoffe auf

Und der Weg zum besseren Klima gewinnt an Lauf.


Dann gibt es niemanden mehr, der sich beschwert

Und unsere Gesellschaft gewinnt wieder an Wert

Dann sind auch die nächsten Generationen gesichert.

Und über unsere Politik wird nicht mehr gekichert!

Also lassen wir die Welt nicht untergehen

Dann muss niemand mehr für die Energiewende aufstehen

Dann können wir die Apokalypse verschieben

Und die Erde endlich wieder lieben!


Avatar Kein Bild

Geschrieben von doris_schreibfall [Profil] am 13.01.2016

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Weltuntergang, Poetry, Slam, Fachkräftemangel, Flüchtlingskrise, Pegida, AfD, Energiewende, Grundsätze, Waffenexporte, Demos, Gleichberechtigung, Zukunft, Wirtschaft, Lügenpresse

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 687


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Words 14.01.2016, 15:09:43  
Avatar WordsDa hast Du aber alle Themen abgearbeitet. :-) Sehr gut und treffend.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von doris_schreibfall

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma