>
Gedicht drucken


Die Stadt.

 

 

Saß in meinem kleinen Kämmerlein,

konnte mich dessen nicht erfreuen.

Es zog mich in die dunkle Nacht,

so meine Sinne, habe nachgedacht.

 

Fühle mich seit Tagen leer und matt,

blase Trübsal in der großen Stadt.

Bin vollkommen durcheinander,

komm aus den Bergen bin Wanderer.

 

Studieren an der Universität soll ich,

meine Eltern haben gespart für mich.

Doch gefragt, will ich das hat keiner,

ob die Gedanken dafür auch meiner.

 

Der geflügelte Satz, Worte mir wehen,

"Es soll dir doch einmal besser gehen".

Macht mich nicht froh, komme lieber

In die Berge und werde Wanderführer.


 

 


Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 03.11.2015

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Trübsal, ., Stadt

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 560


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 03.11.2015, 02:25:38  
Avatar possumJa ein Wanderfhrer der hat ein wunderschnes weitaus freieres Leben, welches er spren darf, nicht wie manch einer der hinter dem Schreibtisch beim Bleistifthalten einschlft ... schmunzel! Schne Zeilen stehen hier lieber s w! Liebe Gre an dich!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Allein
Kenne Dich Nicht
Verweile' im Moment
Liebe ist?
Sinn des Lebens
TRUMPELMANN
Traurigkeit
Gefährte
Unterdrückte Gefühle
Was soll ich nur sagen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma