>
Gedicht drucken


Sekt zum Frühstück

 

 

Es geht mir gut, habe die Wahl.
Esse ich Marmelade oder Aal.
Trinke Saft, Wasser oder Sekt.
Genieße, was schmeckt egal.
 
Wochenende fühle mich frei.
Gedanken lasse  ihren  Lauf.
Wandern, Frau und Kind dabei.
Am Abend feiern, sei erlaubt.
 
Kann alles Selbst bestimmen,
wonach mir stehen die Sinne.
Fahre ich zum Trödlermarkt
oder zum Fest aufs Riesenrad.
 
Zum Mittag aus Thüringen
eine Bratwurst, ich dir Rat.
Schmeckt mit Brötchen und
erst recht  mit Kartoffel-Salat.
 
Zum Essen ein frisches Bier.
Verköstigt für Wohlbefinden.
Ausruhen unter Alten Linden.
Komm setze dich her zu mir.
 
Der Tag bringt Wohlbehagen.
Essen, Trinken, schleckern.
Faulenzen mit vollem Magen.
Es gibt nichts zu meckern.



Avatar schwarz/weiß

Geschrieben von schwarz/weiß [Profil] am 14.06.2015

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Sekt, Frühstück.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3163


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Angélique Duvier 14.06.2015, 18:40:42  
Avatar Angélique DuvierDa fühlt man sich direkt eingeladen! Liebe Grüße, Angélique

 possum 15.06.2015, 00:00:11  
Avatar possumWahrhaftig da kann man nicht meckern, ich riech förmlich diese Bratwurst, wo ich doch eigentlich kaum Fleisch esse! Liebe Grüße!

 arnidererste 15.06.2015, 08:11:05  
Avatar arniderersteKlingt so schön nach Wochenende, herrlich. glg arni

 rainbow 15.06.2015, 23:48:30  
Avatar rainbowgefällt mir sehr gut...liebe Grüsse

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/weiß

Frühling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurück
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma