>
Gedicht drucken


HALLOWEEN-HOUSE

HALLOWEEN-HOUSE  (text s.cornella)

 

Jedes Jahr zur selben Zeit,

der Boden qualmt und dampft,

erhebt sich dieses Grußelhaus,

das gar der Tod verkrampft.

 

Aus der Hölle fährt es hoch,

mit donnerndem Applaus,

jedes Jahr zu Halloween,

da spuckts die Erde aus.

 

Hinter diesem Bretterwerk,

da toben schlimme Geister,

die ganze Schar des Schattenreichs,

des Schreckens große Meister.

 

Der Leuchter an der Decke knarrt,

er flackert und er schwingt,

ein Skelett hängt kichernd dran,

säuft Rotwein, rülbst und singt.

 

Jack O'Lantern sitzt am Tisch,

mit loderndem Gesicht,

Es brennt in seinem Kürbiskopf,

ein fürchterliches Licht.

 

Das Feuer züngelt im Kamin,

mit einer breiten Fratze,

und auf dem Schrank für Tote sitzt,

die fette, schwarze Katze.

 

Der Teufel wild im Zimmer springt,

sich junge Hexen krallt,

die reitet er bis morgen früh,

dann sind sie krumm und alt.

 

Dämonen tanzen wild umher,

es bebt die ganze Wand,

ein Totenschädel rollt durchs Haus,

der keinen Körper fand.

 

Das Irrlicht aus dem Kürbiskopf,

hüpft rein in den Kamin,

dem Feuer wurde das zu eng,

da wollte es entfliehn.

 

So steigt es einfach von der Glut,

und alles brennt im nu,

der Werwolf heult die Fenster raus,

und Jack sieht grinsend zu.

 

Drum muss es wieder untergehn,

der Hölle fehlt ein Stück,

dort steht es still bis nächstes Jahr,

dann kehrt das Haus zurück.

 

ENDE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 01.11.2014

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

........

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 818


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 01.11.2014, 17:39:42  
Avatar schwarz/weißAmsant geschrieben. Mit Spitzer Feder Locker deine Kunst. glg.

 sascha 01.11.2014, 17:51:26  
Avatar saschadanke pingu,lg

 possum 01.11.2014, 21:03:00  
Avatar possumHallo lieber Sascha, danke dir fr das mitgruseln ... in deinen Zeilen, wie immer eine feine Sache! Liebe Gre an dich!

 possum 01.11.2014, 21:53:36  
Avatar possumschmunzel ... wieder toll in Bild gerckt dein neues Aussehen ...Liebe Gre!

 sascha 02.11.2014, 13:16:42  
Avatar saschaHah, danke dir du nette Dame bei den Kngurus lg

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

MRCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHLGT RETRO
TEUFEL IM LEIB
KUSS DES FEUERS
DIE GONDEL ZUM MOND
SONNE IM KANAL

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma