>
Gedicht drucken


Naiv

 

 

 

Dreiundzwanzig Uhr

Dreiundvierzig, es ist noch heute.

Befinde mich noch in der Vorfreude.

Ab null Uhr eins

Beginnt meins.

 

Mein Jahr voller Glück,

Mit Reichtum und Geld.

Das ist mir versprochen.

Schon seid Wochen.

Von einer Dame voller Magie.

Rita heißt sie.

 

Kann mich auf Rita berufen,

bei allen Glücksversuchen.

Rita hilft mir.

Soll nur Rita rufen.

 

Ein wenig daran Glauben.

Dann fallen, egal woran ich dreh.

Reife Früchte vom Baume.

Weil Rita eine Glücks Fee.

 

Habe seit Wochen.

Die Weichen gestellt.

Um zu gewinnen viel Geld.

Habe Opfer gebracht.

Mein Konto leer gemacht.

Alles Rita geschickt,

für das ganz große Glück.

 

Bei einer so hohen Provision

Gewinnt man schnell

Eine Million.

Hat Rita gesagt.

Ich habe zwanzigtausend gewagt!

 

Rita sagte, ich soll Ruhe bewahren.

Wenn es nicht gleich klappt,

Gestern kam Post von den Balearen

Viele Grüße ,

von einer Frau mit blonden Haaren.

 

Habe verloren auf meinem Schein.

Die Grüße das kann Rita nicht sein

Denn ihre Haare sind schwarz und

Ihr Herz so rein.



 


Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 08.05.2014

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Naiv, Glück

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 491


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 08.05.2014, 06:32:29  
Avatar possumHallo lieber s w ... also woher du nur immer deine Gedanken zauberst! Die mysterse Rita, mit gelungen sakastischen Hintergrund! Liebe Gre!

 HB Panther 08.05.2014, 08:13:19  
Avatar HB Panthernur doof das meine frau auch rita heit :-). Ich finde solche menschen, solche betrger sollten weggesperrt werden! Kein mensch kennt die zukunft! Nur gott alleine. Ein gedicht was ich als arbeitssieg bewerte, dir ganz liebe gre!

 Liebeshektikerin 08.05.2014, 20:45:14  
Avatar LiebeshektikerinRitas gibt es viele, aber nur weil es auch viele gibt, die viel zu gern darauf reinfallen

 schwarz/weiß 09.05.2014, 08:07:04  
Avatar schwarz/weißDanke euch dreien. lg.

 shalimee 09.05.2014, 23:27:53  
Avatar shalimeeLieber S/W, es gibt leider auch viele mnnliche Ritas auf die Frauen hereinfallen, bei solchen Menschen kannst du nur Erfahrung gewinnen,,,lg Shalimee

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma