>
Gedicht drucken


Madelenes Erkenntniss

Madlenes Erkenntnis
Siebzehn Jahr alt war Madlene
und noch immer unberührt
als ein Nachbarbursche sie bei Nacht verführt
Schenkt ihr tausend heiße Küsse
wurd gleich ein bisschen frecher
sie erlaubte es gern, diesem Herzensbrecher

Sie erlaubt es immer wieder
ach die schöne Koserei
denn mit sehr viel Eifer war der Kerl dabei.
wusste viel von diesen Sachen
und tat´s gern und immer wieder
beide Herzen waren froh, sprangen auf und nieder.

Also kam es mit den Jahren
wie es immer kommen muß
erst die große Liebe, dann ein Abschiedskuß
jedoch hört man nicht ihr klagen
dafür war sie schlau genug
wollt nun nichts mehr wissen, von dem Herzensbub

Längst probierte die Madlene
das, was sie so gut gelernt
streicht der armen Burschen kühnste Hochzeitspläne
und sie hat sich schnell entfernt
denn Madlene weiß genau
und sie setzt sie ein die Waffen einer Frau

Diese Erkenntnis ist fatal
und für Männer sehr brutal
darum ihr jungen Herzensbrecher lernt es schnell
und nehmt es euch auch an
denn eine Frau entscheidet erst
für Euch beide
 dann gibt sie ihm Recht, dem Mann.

 

 


Avatar Bergsteigerin

Geschrieben von Bergsteigerin [Profil] am 20.02.2014

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Männliche, Einsicht

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 509


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Bergsteigerin

Ist das Liebe
Soldatentod
Kinderfrieden
Im Nebel der Lge
Wnsche fr das neue Jahr
Nebel
Taffer als der Rest
Gedanken zum Jahreswechsel
Vaters Grab
Angekommen

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma