>
Gedicht drucken


Man Säge ihn nicht ab

 

Man säge ihn nicht ab,
den Ast auf dem ich sitze.
Man werfe ihn nicht weg,
den Stift den Ich benutze.
 
Man tue ihr nicht weh,
der Erde auf der ich lebe.
Man verschmutze sie nicht,
diese Luft, die ich atme.
 
Man vergesse sie nicht,
die lieben Verwandten.
Man bereue sie nicht
alle deine guten Taten.
 
Man suche sie nicht,
die Zeit von gestern.
Man beachte sie nicht,
alle, die nur lästern.
 
Man warte nicht,
auf den der nicht kommt.
Man baue mit auf,
was der Krieg zerbombt.
 
Man verpflanze ihn nicht,
den Baum der schon alt.
Man dulde sie nicht,
Die Häusliche Gewalt.
 
Man verzichte nicht,
wenn Recht spricht,
das Gericht.
Man verliere es nicht,
sein Gesicht!


 
 

Avatar schwarz/weiß

Geschrieben von schwarz/weiß [Profil] am 24.01.2014

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Säge, Ast

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1071


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 24.01.2014, 05:56:50  
Avatar HB Pantherdanke mein freund....jackpott.! In dem fall 3 richtige! durfte 3 so wundervolle zart geschriebene gedichte heute lesen! Muß jetzt zur arbeit.....bleib du mal daheim mit deiner feder :-)

 homepoet 24.01.2014, 06:09:14  
Avatar homepoetdeine worte sagen alles glg

 possum 24.01.2014, 09:15:00  
Avatar possumBin heute leider in Eile, aber mit Dank schnell liebe Grüße!

 shalimee 24.01.2014, 19:04:49  
Avatar shalimeeLieber S/W, dies sind mal wieder starke Worte von unserem Kaiserdichter,,,lg Shalimee

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/weiß

Frühling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurück
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma