>
Gedicht drucken


STERNENSTURZ

STERNENSTURZ   (text s.cornella)

 

Im Walde ist ein Feuer klein,

die Gretel sitzt dabei,

sie fürchtet sich im dunkeln sehr,

und Uhus bösem Schrei.

 

Der Bruder ist gefressen längst,

doch Gretel, die entkam,

jetzt zittert sie am Feuer hier,

und träumt vom weißen Schwan.

 

Ein Stern hat das sehr wohl geseh'n,

und möchte helfen gern,

so hängt er sich vom Horizont,

und stürzt zum Walde fern.

 

Helles Licht geht von ihm aus,

der Gretel ist es recht,

sie setzt ein frisches lächeln auf,

und fühlt sich nicht mehr schlecht.

 

Der Stern ihr da zu Füßen liegt,

das Mädchen ist entzückt,

mein Lieber Stern, ich danke dir,

das du dich hast gepflückt.

 

Doch schwindet gleich des Sternes Licht,

er jammert und wird schwach,

er schreit nach seiner Mutter laut,

und weckt sie mit viel Krach.

 

Mutter Sonne dreht sich um,

sie zählt die Sterne gut,

für wahr, der kleinste fehlt ihr da,

weiß Gott was sie jetzt tut.

 

Er brüllt und schreit dort wie verrückt,

die Sonne blickt sich um,

die Gretel springt auf diesen drauf,

und prügelt wild herum.

 

Keifend guckt die Sonne fort,

durch Blätter und Geäst,

erzürnt sie sucht am Boden weg,

kein Sternenkind verlässt.

 

Das Mädchen schlägt und tritt nach ihm,

halt endlich deinen Rand,

sie wirft ihn in das Feuer weh',

da ist der Stern verbrannt.

 

Die Sonne fand ihn nicht mehr auf,

ihr Herz kometenschwer,

die Wiege die am Himmel stand,

die bleibt nun sternenleer.

 

Da wurd' die Sonne finster sehr,

ganz schwarz, ihr Licht war weg,

sie trauerte dem Sternlein nach,

das hing im rechten Eck'.

 

Als Gretel aus dem Walde trat,

da strahlte sie am Leib,

sie war voll glitzernd' Sternenstaub,

der immer kleben bleibt.

 

Die Sonne auf das Mädchen starrt,

und greift ihr ins Gesicht,

sie zieht es in fünf Zacken lang,

doch reißen darf es nicht.

 

Dieses nimmt sie von ihr ab,

und schleudert es hinauf,

ein neuer Stern am Horizont,

sie hängt ihn oben auf.

 

Der Sternenstaub der an ihr war,

ist Troste für Mama,

ein kleiner Teil von ihrem Kind,

der ist nun wieder da.

 

ENDE

Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 15.11.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

.............

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 731


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Angélique Duvier 15.11.2013, 16:29:39  
Avatar Angélique DuvierDein neues Gedicht gefllt mir gut,lieber Sascha! Liebe Gre, Anglique

 HB Panther 15.11.2013, 16:42:13  
Avatar HB Pantherbeim ersten mmal lesen habe ich wie immer nichts verstanden :-), aber beim 2 mal!!! Ich bin stets verwundert, wie man auf solche ideen berhaubt kommen kann! Du kannst nur verrckt sein, aber nunmal auch genial :-) Das ist schon hohe kunst, dein iddeenreichtum ist nicht von dieser welt! Ich zumindestens hole keine sterne mehr hinunter fr meine frau gemahlin :-) dir ganz liebe gre! und eine goldene dichterkrone

 arnidererste 15.11.2013, 21:01:33  
Avatar arniderersteEinfach wieder Klasse. glg arni

 possum 15.11.2013, 21:12:32  
Avatar possumIch schreib auch Klasssssseeee!!!! Liebe Gre fliegen per Knopfdruck!

 shalimee 16.11.2013, 17:54:21  
Avatar shalimeefr deine super klasse Zeilen schick ich dir alle Sterne, aber pass auf, das die Sonne sie nicht stibitzt,,,lg Shalimee

 possum 20.02.2014, 06:40:04  
Avatar possumHallo Guten Morgen lieber Sascha ... habe eben gesehen, dass du Geburtstag hast, wozu ich ganz herzlich gratuliere!!! In deinem jungen Alter da freut man sich noch und geniet, bei mir wirds allmhlich brenzlich wenn der Tag nher rckt ... Ich wnsche dir alles Liebe und Gute und mgen all deine Wnsche und Trume in Erfllung gehen! HAPPY TIMES ... HAPPY BIRTHDAY ... UND VIEL SPASS ...! Bleib wie du bist, die Gre kommen gleich um die Ecke!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

MRCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHLGT RETRO
HALLOWEEN-HOUSE
TEUFEL IM LEIB
KUSS DES FEUERS
DIE GONDEL ZUM MOND

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma