>
Gedicht drucken


Eisig Kalt

 


 


Die Baumkronen sich neigen,

durch die Kraft des Windes.

Ein Rauschendes begleiten,

Herbst Stürme sind es.

 

Der Herbst beginnt sein Spiel,

entsprechend dem Kalender.

Kräfte messen sein großes Ziel.

 Alle seine Register zieht er.        

 

Er wartet nicht, bis alles verblüht.

Lässt Regen auf die Erde peitschen,

Eisig kalt und unverblümt.

Richtung Herbst stellt er  Weichen.

 

.

Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 19.09.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Regen, Herbst

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 886


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 19.09.2013, 05:41:10  
Avatar possumHallo lieber s w ... jetzt htte ich die Zeilen beinahe bersehen in dieser spten Stunde! Sie passen auch zu mir, hier ist heute auch Sturm und die Baumkronen neigen sich fast bengstigend, allerdings bei heiem Wetter! Schne Zeilen hast du wieder zusammen gebastelt fr uns, danke dir und liebe Gre!

 shalimee 19.09.2013, 07:47:41  
Avatar shalimeeLieber s/w, der Herbst macht diesmal seinem Namen wirklich alle Ehre, hoffentlich blst er nicht zu laut und weckt dadurch den Winter zu frh auf,,,lg Shalimee

 rainbow 19.09.2013, 08:24:27  
Avatar rainbowoja, jetzt wirds bald wieder eisig kalt...glg

 HB Panther 19.09.2013, 11:18:59  
Avatar HB PantherKlasse, der kampf ist erffnet, werden weitere herbst gedicht folgen??? :-))) super geschrieben!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Kenne Dich Nicht
Verweile' im Moment
Liebe ist?
Sinn des Lebens
TRUMPELMANN
Traurigkeit
Gefährte
Unterdrückte Gefühle
Was soll ich nur sagen
WER'S FINDET GRÄBT ES ZU

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma