>
Gedicht drucken


Der "wilde" Engel...



Immer in der Nacht, bei Mondenschein
sieht man sie die die Sterne betrachten
man sollte nur ganz still und leise sein
und auch ein paar Regeln beachten

Man darf ihr niemals zu nahe kommen
sonst löst sie sich vor Deinen Augen auf
hast Du Dir das zu Herzen genommen
dann nimmst du das gerne in Kauf

Sie sieht wild, und doch wie ein Engel aus
wie bengalisches Feuer leuchtet ihr Haar
wie lodernde Flammen glühen sie auf
mir verschlug es den Atem als ich sie sah

Sie trägt ein Gewand aus glänzender Seide
das ihr bis zu den Knöcheln reicht
ihr makelloses Antlitz ist weiß wie Kreide
dessen sanfter Ausdruck Dein Herz erweicht

Sie schaut zu den glänzenden Sternen empor
ganz so, als würde sie mit ihnen reden
doch kein einziger Ton kommt dabei hervor
eher so, als wüde sie zu ihnen beten

Danach sieht man sie zu der Hecke gehn
die duftende blutrote Rosen trägt
dort bleibt sie dann eine Weilchen stehn
bis sie die Richtige für sich entdeckt

Sie pflückt die Schönste, steckt sie sich ins Haar
und plötzlich ist sie verschwunden
und Du weißt nicht mehr ob es Einbildung war
ob Dein Verstand gar die Szene erfunden

Doch Viele haben sie schon gesehen
und sie beschrieben genauso wie ich
ich werde Nacht für Nacht weiter dort stehen
denn vergessen kann ich den Anblick nicht

Mieze
Avatar mamawusch

Geschrieben von mamawusch [Profil] am 26.08.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Einbildung, Wünsche, engel

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 698


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Angélique Duvier 26.08.2013, 09:44:51  
Avatar Angélique DuvierEine spannende,wunderschne Geschichte in Gedichtform ist Dir gelungen! L.G. Anglique

 mamawusch 26.08.2013, 18:25:44  
Avatar mamawuschhtte gerne mehr reingestellt, aber ich hatte mein Passwort verlegt, und kam nicht mehr rein...lach...wir werden alle lter

 shalimee 26.08.2013, 20:22:03  
Avatar shalimeeschn und geheimnisvoll geschrieben,lg Shalimee

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von mamawusch

Das Wunder vom Schrottplatz...
Schneekugelzauber...
Das Bse whrt schon ewiglich...
Nehmt Euch in Acht, vor Trauerweiden....
Ein gutgemeinter Rat...
Ein Geschenk des Himmels an mich...
Mitten in der Nacht...
Dein Bild....
The new generation...
Wenn Rapper Gefhle zeigen...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma