>
Gedicht drucken


Wasserfee

Wasserfee

 


Von Blumen und Bäumen umrankt wie eine Girlande

Fließt klares kühles Wasser in einem fernen Lande

Der König der Fluten ward von sanftem Gemüte

Seine Töchterlein erfuhr viel Liebe und Herzensgüte

Die Wasserfee schwamm fröhlich, kitzelte die Fischlein

Hüpfte über Steine und sang mit grünem Fröschlein



An einem Sommertage kam geritten  ein Jägersmann

Nahm dort ein Bade, ward gar betört von dem Gesang

Die Fee verzauberte mit ihrem Liebreiz seine Augen

Auch sie konnte bei seinem Anblick an die Liebe glauben

Doch die junge Liebe wurd geprägt vom tiefen Schmerzen

Wie sollten auf ewig zueinander finden ihre Herzen

Nur in heller Sternenacht wurde sie zur Menschenfrau

Zur Nixe verwandelte sie sich im ersten Morgengrau



Ihr Vater tief betrübt, wollte glücklich sehen sein Kinde

Drum beriet er mit allen Geistern und auch mit dem Winde

Nur Flora, Göttin von der Erde und des Waldes guter Geist

Hatte für den Jäger und seine Fee den Rat, der Erlösung verheißt

Der junge Prinz zog mit frohem Mute in die Welt hinaus

Sammelte all die Gaben, die die Waldgöttin trug ihm auf



Nach vielen Tagen kam er schwer beladen zum See zurück

Die Wasserfee staunte und tanzte mit dem Hecht vor Glück

Das ganze Seevolk  wartete gespannt was wird jetzt geschehen

Nun streute der Jägersmann tausende weiße Rosen in die Seen

Als der Teppich ward gelegt, begann im Wasser wildes Tosen

Die Magie verwandelte jede zarte Blüte in liebliche Wasserrosen



Mit Liebe im Herzen überwand die Prinzessin das Blumenmeer

Als er sie in seinen Armen hielt, war sie keine Wassernymphe mehr

Der König und auch alle Lebewesen waren darüber hoch erfreut

Die Glücklichen besiegelten ihre Liebe mit einer riesigen Hochzeit




Doch willst du heut einen Strauß Seerosen für die Liebste pflücken

Bist auch ein guter Schwimmer, wird's dir nur schwerlich glücken

Der Rosenstiel ragt in den Grund zur festen Schlinge dort verwoben

Schon viele Menschen wurden damit in den nassen Tod gezogen

 

 


 

 

 

 

 

 

 



Avatar shalimee

Geschrieben von shalimee [Profil] am 19.08.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

*********

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 807


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 19.08.2013, 13:14:25  
Avatar schwarz/weißFantastisch! Ich bin Begeistert.Von mir gibt es neben den Sternen noch Rosen glg.

 shalimee 19.08.2013, 13:17:59  
Avatar shalimeevielen Dank lieber s/w, du bist ziemlich schnell, ich war noch beim basteln, ich sende dir viele Gre in deine Poetenkammer,,,

 HB Panther 19.08.2013, 13:25:29  
Avatar HB PantherUnfassbar Kategorie: Besondere Gedichte!!! Wie hast du das geschafft, zutiefst beeindruckt, sende auch ich dir rosen, goldene rosen!

 shalimee 19.08.2013, 13:29:16  
Avatar shalimeevielen Dank lieber Panther, die Idee ist bei einem Spaziergang an einen Seerosenteich entstanden,,,lg

 Angélique Duvier 19.08.2013, 13:50:58  
Avatar Angélique DuvierEin wundervolles Mrchen in Gedichtform! Wundervoll umgesetzt,einfach fantastisch! L.G. Anglique

 shalimee 19.08.2013, 14:00:53  
Avatar shalimeevielen Dank, liebe Angelique, lg Shalimee

 possum 19.08.2013, 22:58:51  
Avatar possumHallo liebe Shalimee ... bin nun auf die Schnelle ber die Zeilen geflogen und kann nur sagen ... sende umgehend ein Dankeslob zu dir, sende die Sterne und dann koch ich mir meinen Kaffee, um in Ruhe es zu genieen! Liebe herzliche Gre!

 shalimee 19.08.2013, 23:50:57  
Avatar shalimeevielen Dank, liebe Possum, wnsch dir einen ruhigen Tag mit deiner Familie,,,lg Shalimee

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von shalimee

Seelenfnger
Nachtruhe im Tierparkhaus
Nur noch eine Trne
Blaue Veilchen blhen auf dem Mond
Unser Seelenband
Kriegsverursacher
Der Lattenzaun
Sag mir wer ich bin
Weie Orchidee
Great Barrier Reef

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma