>
Gedicht drucken


Fackeln der Liebe...


Fackeln der Liebe im Wind
spurlos die Hoffnung schwand
Es gibt kein Vor, kein Zurück
verloren die gold' ne Hand

Das Handeln, das Denken, das Tun
serviert mit List und Tücke
Worte stehen in Augen
schreiben gefrorene Blicke

Ein Gedanke der sich dreht
sucht verborgene Wärme
Die Wahrheit liegt doch so nah
ruht in stiller Ferne

Es spiegelt ein Funke, ein Leuchten
der Kummer hält seine Rast
Doch starben die hellen Momente
die lebten und blühten als Gast...


.
Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 04.07.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

...

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1269


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 04.07.2013, 23:09:39  
Avatar possumHallo liebe rainbow....schicke umgehend fr diese Zeilen die Sterne mit meinen lieben Gren ab!

 arnidererste 04.07.2013, 23:33:07  
Avatar arniderersteEin wenig Melankolisch, ein wenig Traurig und ganz viel Wahrheit.glg

 shalimee 05.07.2013, 00:46:58  
Avatar shalimeeLiebe rainbow, wunderschn geschrieben, ich schick dir die Sterne und ganz viel Sonne und liebe Grsse...Shalimee

 schwarz/weiß 05.07.2013, 03:46:58  
Avatar schwarz/weißStimme allen zu. Prima glg.

 wüstenvogel 05.07.2013, 19:52:38  
Avatar wüstenvogelWie immer ein tolles, sehr gefhlsbetontes Gedicht. Wenn eine Liebe erlischt wie eine Fackel im Wind, dann bleibt nur Dunkelheit zurck! VLG

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma