>
Gedicht drucken


SÜSSE KINDER

SÜSSE KINDER   (text s.cornella)

 

Süchtig ist das Menschenkind,

vom Süßen weit gelockt,

die Droge aus dem Gummibär,

die brave Mütter schockt.

 

Verpackt sind sie verführerisch,

in Tüten knallig bunt,

zergehen auf der Zungenspitz,

in jedem kleinen Mund.

 

Das Naschwerk lauert überall,

mit List auf jedem Zahn,

die Bonbons schlafen im Regal,

mit all dem and'ren Kram.

 

Fabriken stellen massig her,

die riechen Mutters Geld,

die Waren aus dem Kuchenhaus,

von Hexen dieser Welt.

 

Lollys süß mit Kirschgeschmack,

und Riegel schokofein,

das Kind will mehr, bekommt es auch,

die Mutter sagt nicht Nein.

 

Doch Kinder hört und sputet euch,

der Beißstein fault euch weg,

das Blut euch zur Lakritze wird,

in eurem dicken Speck.

 

Das Herz wird Schokolade bald,

das Hirn zu Karamell,

die Kekse könnt ihr halten nicht,

auf diesem Karusell.

 

Die Haut schmilzt euch wie Sirup hin,

klebt heiß am boden an,

ihr werdet süß wie nie zuvor,

sowie ein Kuchenmann.

 

Die Schokolinsen brechen dann,

aus Nase, Mund und Ohr,

ein Pudding aus Vanilletraum,

quillt aus dem Bauch hervor.

 

Dann schraubt sich euch der Deckel ab,

bleibt länger nicht mehr drauf,

kippt wie ein Topf voll Honig um,

die Bienen fressen auf.

 

Und was von euch noch übrig bleibt,

kommt in die bunte Tüt',

reist zur Fabrik ins Innere,

wo euch das Wunder blüht.

 

Neue Bonbons werdet ihr,

für Kinder fern und nah,

das Süße wird euch nie vergeh'n,

und wir sind immer da.

 

ENDE

 

 

 

 

 

Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 10.05.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

.............

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 24 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.80 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3104


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 shalimee 10.05.2013, 14:43:49  
Avatar shalimeeHarte Worte, aber es sind die Richtigen. Ich finde es auch schrecklich, wenn bei einem 3 Jahren alten Kind unter Vollnarkose fast alle verfaulten Zähne gezogen werden müssen. Und wenn die Mütter ihnen, zum Trost, hinterher wieder Süsskram geben. lg Shalimee

 HB Panther 10.05.2013, 15:48:54  
Avatar HB Pantherkann mich den oberen kommentar nur anschließen! Wir sollten noch mehr verantwortung übernehmen! Süßigkeiten sind nicht nur wegen den zähnen schlecht! Lieber sascha ein sehr gut geschriebenes werk!

 schwarz/weiß 10.05.2013, 17:43:06  
Avatar schwarz/weißHallo sascha, alles was du schreibst ist zu hundert Prozent Richtig und war.Doch als Gedicht, Sorry? Wenn ihr mich auch Steinigt,mein Ding ist es nicht.So Mühevoll das geschriebene auch war, du schriebst mir mal, deine Vorstellung von Gedichten, das fand ich sehr gut.Wird von diesem aber nicht erreicht.Vielleicht stehe ich aber auch gerade neben mir? Auch sind so verdrehte Zeilen"Die Plätzchen könnt ihr halten nicht"!deiner Kunst nicht gerecht.Kurz; du kannst es viel besser. lg.s/w.

 arnidererste 10.05.2013, 21:03:32  
Avatar arniderersteLieber Sascha, du schreibst die volle Wahrheit, auch ich bin ein Freund vom süßen Naschwerk und kann dein Gedicht nur bestätigen und in der Fabrik war ich auch schon, habe dort die Mengen an Verpackungen gesehen und zwar von A bis Z ( wirklich wahr) es ist unvorstellbar. glg

 sascha 10.05.2013, 23:55:58  
Avatar saschaich bedanke mich bei euch, und herr pinguin, sicher treff ixh nicht immer jedermanns geschmack, aber sei sicher, mir gefällt jedes meiner gedichte und auch hier würde ich nichts ausbessern können, das was ich schreibe, ist nicht immer eine geschichte,sondern manchmal auch einfach eine in meinen worten verpackte ermahnung zum sich sachen zu hinterfragen. ich weiß deine kritik zu schätzen, gerade weil du ein ehrlicher pingu bist und es gerade raussagst wenn dir was nicht gefällt. liebe grüße euch allen, süsses wochenende:)

 sascha 10.05.2013, 23:58:06  
Avatar saschaps.das mit den keksen auf dem karusell ist so gemeint, das man die folgen des übermäßigen verzehrs nicht aufhalten kann, Karusell in form von Verhängnis,lg

 possum 11.05.2013, 00:42:38  
Avatar possumHallo lieber Sascha ... ich bin wieder später dran ... mir gefällts sehr gut .. gerade weil es wirklich auf deine Art auf ein großes Problem anstößt! Nicht daß ich auch oftmals schwach werde..gerade mit den Gummibären, hinterher wird mir schlecht.. Liebe Grüße an dich!

 schwarz/weiß 11.05.2013, 01:00:29  
Avatar schwarz/weißsascha, nach etwas Abstand bin ich mir sicher es ist für mich,die Ästhetik auf Grund der Bilder die beim Lesen entstehen nicht so angekommen.Ich habe keine Kritik geübt sondern mein Empfinden zum Ausdruck gebracht.Ich kann nicht Hurra schreien wenn mir nicht so ist. sascha , wir bleiben Pinguin Adrett. lg.

 sascha 11.05.2013, 13:58:28  
Avatar saschahab ich verstanden, in meinen augen ist alles geschmacksache, gut oder schlecht,link oder recht,natürlich kann ich nicht immer auf gleicher höhe sein,aber mir geht es eher um einzigartigkeit, ein gedicht über süßigkeiten hatte ich so ja noch nicht, wenn ich dann hier aber tausendfach immer wieder auf di gleichen themen stoße, wird es fürmich schwer am ball zu bleiben, das ist es, was ich meinte, wie ich es dir schonmal sagte. für mich bist und bleibst du ein guter dichter und kommentator,ich habe nichts von dir negativ aufgefasst,keine panik auf dem eisberg,wollte nur meine sichtweise dabringen,so wie du auch,also mein tiefkühlfreund, lass dich nicht vom eisbärn fressen,liebe grüße dir.

 sascha 11.05.2013, 13:58:54  
Avatar saschaooooooooh-possum, vielen dank,wuff!!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

MÄRCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHLÄGT RETRO
HALLOWEEN-HOUSE
TEUFEL IM LEIB
KUSS DES FEUERS
DIE GONDEL ZUM MOND

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma