>
Gedicht drucken


Die Geister unserer Seelen

Alles bewegt sich ohne Ende, mit brutaler Geschwindigkeit rasen sie durch den Kosmos.
Oft blickt man an Ihnen vorbei, während die Geister unserer Seelen um uns herum schweben.
Die mystischen Klänge derErinnerungen werden ertönen, wenn die besseren Engel unserer Natur sie wieder berühren.
Magische Blitze fliegen auf der Erde mit uns & wenn wir einen kleinen Augenblick die Augen schließen, lächeln sie uns zu.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Zungenherz [Profil] am 16.04.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Geister, Seelen

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1107


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 16.04.2013, 23:31:58  
Avatar possumImmer wieder gefallen mir deine Gedanken! Liebe Grüße!

 Zungenherz 17.04.2013, 20:30:52  
Avatar kein BildLieben Dank :-)

 HB Panther 20.04.2013, 17:27:33  
Avatar HB Pantherschließe mich possum an! Deine gedanken sind so reich, das hat nicht jeder! Ich habe es imer schubweise :-) Dir herzliche grüße!

 Zungenherz 22.04.2013, 19:57:32  
Avatar kein BildJa,bei mir ist es auch nur schubweise ! Alle meine Gedichte sind auf meinem Blog. Ich fing letztes Jahr, nach langer Zeit wieder an zu schreiben, da floss es einfach so aus mir heraus. Mittlerweile muss ich mich doch schon ganz schön anstrengen, damit ich eines zusammenfügen kann.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Zungenherz

Bittere Erinnerungen
Zweite Welt
Wahres Gesicht
Schwarz
Heisses Wasser
Spielzeug
Die Dunkle Stille
Düsteres Spiegelbild
Gedanken - Los
Wunder

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Liebe ist?
Sinn des Lebens
TRUMPELMANN
Traurigkeit
Gefährte
Unterdrückte Gefühle
Was soll ich nur sagen
WER'S FINDET GRÄBT ES ZU
Bleibe Still !
Licht in Mir!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma