>
Gedicht drucken


Schlafendes Kind...

 

Die Sehnsucht in roten Flammen

Flammen, so unheimlich, so gemein

Brennende Leidenschaft ruft das Meer

das durch das Feuer der Seele weint

 

Ein Kind legt sich leise schlafen

Tränen der Stille, Träume der Ruh'

Die Schönheit der Wogen im Sinn

die Augen verschlossen, für immer zu

 

Geworfen in das kalte Leben

unvergessen bleiben Bilder steh' n

Dort, hinter Wiesen und Brücken

wo sich die Mühlen leise dreh' n

 

Der Schmerz im Traum ertrunken

die See, sie ruht nun still

Das glitzern der Wellen verloren

es schmerzt dieses tobende Gefühl

 

Das Meer, dass dich einst umarmt

dich mit seinem Glanz berührte

Kein Tag ohne klare Gedanken

im Herzen die Sehnsucht glühte...

 

 

Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 02.04.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

...

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1380


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 03.04.2013, 03:36:14  
Avatar schwarz/weißSehr, Sehr schn!Komplett gelungen, glg. s/w.

 possum 03.04.2013, 07:54:04  
Avatar possumLiebe rainbow.....einfach wunderbar sehnsuchtsvoll..liebe Gre!

 arnidererste 04.04.2013, 09:32:31  
Avatar arniderersteSo sollte es sein....5 Sterne, wundervolle Zeilen glg arni

 magier 15.04.2013, 23:12:43  
Avatar magierwortlos.....

 Zungenherz 19.04.2013, 20:41:11  
Avatar kein Bild:-)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma