>
Gedicht drucken


eine ballade

                 10 jahre ist´s jetzt her
ein großes unwetter kam
wütend tobte das meer
und 49 menschen das leben nahm
es war um die abendstund´
der himmel war leer
nur ein einzelnes flugzeug am abgrund
flog einsam übers grausende meer

doch was ist da
die turbine fängt feuer
der abgrund ist nah
und aus dem meer kommt ein ungeheuer

das flugzeug stürzt ab
in rasender schnelle
die motoren machen schlapp
und es strahlt am dunklen himmel helle

das flugzeug prallt aufs wasser
langsam sinkt es
dort unten wartet der menschenhasser
das meer verschlingt es

so versammelten sich heut´ 
am denkmalsstein
hunderte weinender leut´
und gingen in stiller trauer heim

                                   

Avatar Kein Bild

Geschrieben von sprudel321 [Profil] am 28.03.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

flugzeug, absturz

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 995


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 rainbow 28.03.2013, 14:44:41  
Avatar rainbowmal was ganz anderes- gefllt mir-glg und 5 Sterne

 Bastibum 28.03.2013, 17:45:29  
Avatar kein Bildgnsehaut beim lesen, klasse! :)

 possum 28.03.2013, 22:04:10  
Avatar possumSchn, da du diese Zeilen darber schreibst, zum Gedenken an die Verstorbenen! Liebe Gre!

 sprudel321 29.03.2013, 21:08:25  
Avatar kein Bilddanke :))

 sipo112 30.03.2013, 14:41:42  
Avatar sipo112toll geschrieben. glg Silvia

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sprudel321

ob gut oder schlecht.. !?

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma