>
Gedicht drucken


Ein Fremder


Jeden Tag, Zuhaus` angekommen,
bemerk ich, ich bin nicht allein.
Jeden Tag, an Erfahrung gewonnen,
hier muss doch jemand sein?!
 
Alles fremd, ich fühle mich nicht wohl,
wohnt hier jemand Fremdes?
Nein, ich erkenn vieles wieder, obwohl?
Dennoch ist hier was Beklemmendes.
 
Die Zeit vergeht, es wird schlimmer!
Ich habe Angst, wer bist Du?!
Ich will nicht mehr Nachhaus, ich wimmer`.
Ich pass’ nicht mehr in meine Schuh!
 
Selbst woanders seh` ich dich,
wie du mich überall hin verfolgst!
Alt, mit Bart und mit trübem Gesicht,
als ob du etwas von mir woll`st.
 
Ich flieh in mein Haus, verdeck’ alle Scheiben,
selbst die Spiegel überkleb ich, suche Ruh!
Ich will einfach ohne dich bleiben!
Dennoch hörst und siehst du mir zu.
 
Ich mach die Lichter aus, ich will nicht mehr!
Dein Anblick ist mir zu wider, verschwinde!
Doch nun hör ich dich schon so sehr,
ich schlage um mich, bis ich mich überwinde:
 
Ich drück mich hoch, voller Angst.
Schau Dir ins Gesicht, voller Mut.
Du siehst mich an und du dankst
und meinst: es wird alles gut.
 
Jeden Tag, wurde ich älter und reifer,
das ging zu schnell, ich erkannt mich nicht mehr.
Jeden Tag, wollte ich jung bleiben, voller Eifer.
Doch der Spiegel lügt nicht, ich komm ins Alter.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Bastibum [Profil] am 13.03.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Fremder, Erfahrung, Alter, älter, werden, Geburtstag, Angst, Selbst, Haus, Nachhaus, Zuhaus, Ruh, Spiegel

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 30 bei 6 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1366


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 homepoet 13.03.2013, 12:33:52  
Avatar homepoetdas alter hat auch seine vorzge lg

 arnidererste 13.03.2013, 17:02:10  
Avatar arniderersteSuper inhalt und wirklich gut gedichtet. lg arni

 Liebeshektikerin 13.03.2013, 20:44:20  
Avatar LiebeshektikerinGefllt mir gut. Ich muss homepoet zustimmen, Alter hat auch einige Vorzge, manchmal macht es Weise, manche Mnner macht es attraktiver und man wird ganz sicher etwas ruhiger und entspannter. ;)

 possum 13.03.2013, 21:54:54  
Avatar possumJa dieses Alter, frage mich nur, wieso es so schnell daherkommt und in meinem Fall kann ich nicht gerade behaupten, da ich nun entspannter bin, schon die Suche nach der Brille bringt mich zur Weisglut! Liebe Gre!

 Bastibum 13.03.2013, 22:55:00  
Avatar kein BildGroen Dank an euch. :)

 HB Panther 14.03.2013, 11:26:47  
Avatar HB PantherTolle idee super umgesetzt, ein wichtiges gedicht, ber eine wichtiges thema! glg: tamer

 schwarz/weiß 14.03.2013, 19:06:09  
Avatar schwarz/weißAlle Achtung, sehr gut. glg.

 schwarz/weiß 14.03.2013, 19:08:24  
Avatar schwarz/weißDie Sterne, hatte angeklickt aber.....! Da sind sie.

 Bastibum 14.03.2013, 19:39:53  
Avatar kein Bildvielen dank :)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Bastibum

Goldene Erinnerung
Ein halbes Leben
Komm zurck mein Freund
Mehr als du glaubst
Zwischen Zeit und Raum
Unsterblich
ES BRENNT
Audienz beim Knig / Leben in Ketten
Hallelujah
Der einsame Reiter

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma